Brüssel (dpa) - Europas Bürger müssen wieder mit intensiven Grenzkontrollen bei der Ein- und Ausreise in die EU rechnen. Zur Terrorabwehr sollen Beamte auch Bürger aus EU-Staaten wieder polizeilich überprüfen. Die EU-Kommission hat heute eine Änderung des Schengener Grenzkodex vorgeschlagen. Bereits im November hatten sich die EU-Innenminister auf solche Kontrollen verständigt. Dies soll helfen, zurückkehrende Syrien-Kämpfer und potenzielle Dschihadisten mit EU-Pass zu entdecken.