Berlin (dpa) - Flugpassagiere in Deutschland müssen sich auf ein knapperes Angebot und steigende Ticketpreise einstellen. Nach einer Flugplan-Analyse des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft bieten die Fluggesellschaften bis einschließlich Oktober rund 1,8 Prozent weniger Sitzkapazität an als im gleichen Vorjahreszeitraum. Gestrichen wurden besonders innerdeutsche Verbindungen und Europa-Flüge, während interkontinental das Angebot um 3,1 Prozent ausgebaut werde.