Fußball

1. FC Magdeburg: Landespokal soll das Spielglück zurückbringen

Der 1. FC Magdeburg ist trotz zuletzt drei sieglosen Spielen weiter Tabellenführer der 3. Liga. Doch die letzten Spiele haben Spuren hinterlassen. Kapitän Tobias Müller setzt jetzt auf den Landespokal, damit der Knoten platzt.

Von Anne Toss Aktualisiert: 22.03.2022, 08:49
Tobias Müller (am Ball) weiß, was dem 1. FC Magdeburg derzeit fehlt. Die Leichtigkeit und das Selbstverständnis vor dem Tor sollen im Landespokal gegen den BSV Halle-Ammendorf zurückkommen.
Tobias Müller (am Ball) weiß, was dem 1. FC Magdeburg derzeit fehlt. Die Leichtigkeit und das Selbstverständnis vor dem Tor sollen im Landespokal gegen den BSV Halle-Ammendorf zurückkommen. Foto: Eroll Popova

Magdeburg - In puncto tiefstehende Verteidigung hat der SV Meppen gegen den FCM neue Maßstäbe gesetzt. „Gefühlt waren zwei Mann mehr im Sechzehner, um das Tor zu verteidigen“, meinte FCM-Kapitän Tobias Müller nach dem Drittliga-Spiel am Sonnabend und fügte kopfschüttelnd an: „Das habe ich so in der Form und Häufigkeit noch nicht erlebt, dass die Gegner sich ständig so tief reinstellen und eigentlich nichts vom Spiel haben wollen.“

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.