1. FC Magdeburg

20 000 Fans dürfen ab sofort zu den FCM-Spielen in die MDCC-Arena

Ab Sonnabend ist noch mehr Unterstützung möglich: Bei der Drittliga-Partie des 1. FC Magdeburg in der MDCC-Arena gegen die Würzburger Kickers sind bereits 20 000 Zuschauer zugelassen.

Von Daniel Hübner 15.09.2021, 13:10
Bislang durften bis zu 15 000 FCM-Fans in der heimischen Arena jubeln. Ab Sonnabend sind 20 000 Zuschauer zugelassen.
Bislang durften bis zu 15 000 FCM-Fans in der heimischen Arena jubeln. Ab Sonnabend sind 20 000 Zuschauer zugelassen. Foto: Eroll Popova

Magdeburg - Wie sehr sich die Fans nach der Rückkehr ins heimische Stadion sehnten, hat nicht zuletzt das jüngste Heimspiel des 1. FC Magdeburg gegen den 1. FC Kaiserslautern gezeigt: Mit 15 000 Zuschauern war die MDCC-Arena ausverkauft, denn mehr Besucher durften wegen der Corona-Pandemie bis zu diesem Zeitpunkt nicht ins Stadion. Ab kommenden Sonnabend dürfen allerdings noch mehr Anhänger der Blau-Weißen ihre Mannschaft unterstützen. Genauer: 5000 Anhänger mehr.

Bei der Drittliga-Partie gegen die Würzburger Kickers (Anstoß: 14 Uhr) dürfen laut der seit Dienstag gültigen Eindämmungsverordnung in Sachsen-Anhalt damit 20 000 Besucher in die Arena. Die zusätzlichen Tickets können ab sofort erworben werden. „Wir begrüßen den Schritt der Politik, der dem 1. FC Magdeburg und anderen Vereinen sowie Veranstaltern eine Erhöhung der Kapazität ermöglicht“, sagte FCM-Geschäftsführer Mario Kallnik. „Das ist ein weiterer Schritt in Richtung Normaliät.“

In der aktuellen Normalität gilt allerdings weiterhin die 3-G-Regel. Die Besucher der Arena müssen also den Nachweis erbringen, vollständig geimpft, genesen oder getestet zu sein. Die Tickets gibt es im Online-Ticketshop des FCM, unter der Ticket-Hotline (0 18 06) 99 11 60 oder im Volksstimme Service-Center, Goldschmiedebrücke 15 bis 17 werktags von 10 bis 18, samstags von 10 bis 14 Uhr.