fussball

FCM gegen Rehden: Testspiel denkbar knapp ausgegangen

Zweitligist 1. FC Magdeburg besiegt in einem Testspiel den Regionalligisten Rehden. Sicher war der Sieg dabei nicht immer.

Von Patrick Nowak und Nico Esche Aktualisiert: 23.06.2022, 10:26
Der FCM gewann gegen BSV Rehden knapp.
Der FCM gewann gegen BSV Rehden knapp. Foto: Eroll Popova

Langlingen - Im Rahmen des Trainingslagers in Wesendorf, bestritt der 1. FC Magdeburg am Mittwochabend (22. Juni) ein Testspiel - denkbar knapp, könnte man meinen.

Gegen Regionalligisten BSV Schwarz-Weiß Rehden stand es am Ende 2:0 für die Blau-Weißen.

FCM ackert gegen Rehden

Magdeburg begann bestimmend mit Ballbesitz und Tempo, musste aber eine halbe Stunde auf den ersten Torschuss durch den eingewechselten Ito warten. Fünf Minuten später netzte der Japaner dann im Nachsetzen zum 1:0 (40.), ehe Leonardo Scienza vor der Pause noch auf 2:0 erhöhte (42.).

Nach dem Seitenwechsel tauschte Titz auf Magdeburger Seite ordentlich durch. Die eingewechselten Mohammed El Hankouri (50.) sowie Daniel Elfadli (58.) hatten die ersten Annäherungen. Dagegen kam von Rehden bis auf wenige Nadelstiche, die nichts einbrachten, wenig nach vorne.

Der FCM machte das Spiel verpasste das dritte Tor durch Elfaldi, als BSV-Keeper Flemming Niemann zur Ecke klärte (82.). Am Ende blieb es beim 2:0. „Man merkt, dass wir viel improvisieren, in der Offensivreihe und auf der Achterposition dadurch umschieben, sodass sich die Jungs noch finden müssen. Das ist ein völlig normaler Stand der Dinge“, resümierte Titz nach dem Spiel.

Besonders bitter: Offensiv-Wirbler Jason Ceka musste verletzt vom Platz runter. Ein weiterer Stürmer im Kader-Lazarett des FCM, der womöglich ausfallen wird.

FCM – 1. Halbzeit: Kruth – Halbouni, Sechelmann, Stappmann – Bell Bell, Rieckmann, Krempicki, Schmökel – Ceka (21. Ito), Scienza, Sliskovic

FCM – 2. Halbzeit: Reimann – El Hankouri, Lawrence, Bittroff, Gnaka – Müller, Elfadli, Condé – Scienza (76. Krempicki), Sliskovic, Ito

Tore: 0:1 Ito (40.), 0:2 Scienza (42.)