Fußball

FCM: Weshalb Gnaka gegen Kiel sein Startelfdebüt feierte

Weil der bislang überzeugende Mohammed El Hankouri fehlte, fand sich Silas Gnaka gegen Kiel in der Anfangsformation wieder. Eigentlich ist er Linksverteidiger. Dennoch entschied sich Trainer Christian Titz aus mehreren Gründen für den Neuzugang.

Von Yannik Sammert Aktualisiert: 10.08.2022, 13:00
Gegen die  Kieler Offensive hatte Gnaka eine Menge zu tun.  Mit zunehmender Spieldauer habe sich der Verteidiger besser zurechtgefunden, so FCM-Trainer Christian Titz.
Gegen die Kieler Offensive hatte Gnaka eine Menge zu tun. Mit zunehmender Spieldauer habe sich der Verteidiger besser zurechtgefunden, so FCM-Trainer Christian Titz. Foto: Imago

Magdeburg - Normalerweise lässt sich FCM-Trainer Christian Titz vor einer Partie sehr ungern in die Karten schauen – denn der Gegner soll vor dem Aufeinandertreffen nicht zu viel Wissen über die Elbestädter erlangen. Da überraschte es ein wenig, als der Coach des Zweitligisten schon in der Pressekonferenz vor dem jüngsten Duell gegen Holstein Kiel eine Karte sehr offen zog. Im Raum stand die Frage: Wer ersetzt den verletzten Rechtsverteidiger Mohammed El Hankouri?

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.