FCM

Hoßmang kehrt in alter Funktion in den Nachwuchs des 1. FC Magdeburg zurück

Am 9. Februar 2021 nahm Thomas Hoßmang seinen Hut als Cheftrainer des 1. FC Magdeburg. Grund dafür war der anhaltende sportliche Misserfolg des Drittligisten. 79 Tage später steht fest: Hoßmang kehrt in seiner alten Funktion als Leiter des Nachwuchsleistungszentrums zurück.

Von Kevin Gehring

Magdeburg. Als Thomas Hoßmang am 9. Februar 2021 seinen Cheftrainer-Posten beim 1. FC Magdeburg räumte, war die Lage beim Drittligisten prekär. Nach drei Niederlagen in Folge steckten die Blau-Weißen nach einem zwischenzeitlichen Hoch wieder tief im Abstiegskampf. Hoßmang gingen die Ideen aus, so dass er schließlich seinen Hut nahm, um einen neuen Impuls zu ermöglichen, wie er damals erklärte. Mit Christian Titz folgte ein Glückgriff als Nachfolger, der die Magdeburger binnen kürzester Zeit reanimierte und mit einer Serie von neun Partien ohne Niederlage sogar bis ins Tabellen-Mittelfeld führte. Und Hoßmang? Um ihn ist es in den vergangenen Wochen und Monaten ruhig geworden.

Bis der 1. FC Magdeburg am Donnerstagmittag die Rückkehr des 54-Jährigen in den Juniorenbereich verkündete. Hoßmang wird bereits ab dem 1. Mai wieder mit der Aufgabe betreut, das Sparkassen-Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) zu leiten. Dieses Amt hatte der gebürtige Sachse schon zwischen 2015 und 2020 inne, bis er am 11. Juni die abstiegsbedrohte Profi-Mannschaft von Claus-Dieter Wollitz übernahm und mit dieser den Klassenerhalt sicherte.

Hoßmang fühlt sich dem FCM verbunden

„Ich fühle mich dem 1. FC Magdeburg ganz besonders verbunden. Durch meine Rückkehr ins Sparkassen-Nachwuchsleistungszentrum möchte ich meine Erfahrung im Sinne des FCM einbringen“, wird der frühere Chef-Coach in einer Pressemitteilung zitiert. Hoßmang wolle mithelfen, dass sich möglichst viele Talente so entwickeln, dass ihnen der Sprung in den Profikader gelinge.

„Wir hatten sehr vertrauensvolle und offene Gespräche mit Thomas Hoßmang. Deshalb sind wir davon überzeugt, dass er mit seiner Erfahrung und seiner Identifikation mit dem 1. FC Magdeburg ein ganz wichtiger Baustein für unsere Nachwuchsförderung sein wird“, zeigt sich auch Präsidiumsmitglied Marius Sowislo über die Rückkehr in alter Funktion zufrieden. „Er hat in den vergangenen Jahren tolle Arbeit im Nachwuchsleistungszentrum geleistet“, lobt FCM-Präsident Peter Fechner die langjährige Arbeit Hoßmangs. An diese soll er nun wieder anknüpfen.