2. Liga

FCM: Ist das der neue Stern am Stürmer-Himmel?

In seinem Debüt brauchte er nicht einmal eine halbe Stunde für einen Hattrick. Firas Romdhane, die Stürmer-Hoffnung vom 1. FC Magdeburg?

Von Nico Esche Aktualisiert: 21.11.2022, 10:25
Firas Romdhane: Die neue Stürmer-Hoffnung beim 1. FC Magdeburg?
Firas Romdhane: Die neue Stürmer-Hoffnung beim 1. FC Magdeburg? Foto: Imago Images

Magdeburg - Drei Tore, eine Vorlage. Ein Debüt mit Wumms. Entscheidend beim 8:0-Kantersieg der U 23 vom 1. FC Magdeburg gegen den SV Bernburg, ist ein Mann: Firas Romdhane. Ist der Instinktfußballer auch was für die Profis?

Lesen Sie auch: "FCM nicht das, was ich erwartet hatte" - Sky- und DAZN-Kommentator Joachim Hebel im Interview

Immerhin läuft es für die beiden etatmäßigen Mittelstürmer vom Zweitligisten 1. FC Magdeburg überhaupt nicht gut. Luca Schuler ist verletzt, kommt bei neun Zweitligaspielen auf ein Tor. Kollege Kai ‚Panzer‘ Brünker hat noch weniger Einsatzzeit und brachte das Leder kein einziges Mal im Tor unter. Die FCM-Stürmer in der Sinnkrise. Rückt jetzt einer von hinten nach?

FCM: Sturm-Hoffnung Firas Romdhane

Kai Brünker (l.) neben Firas Romdhane. Die Mittelfstürmer vom 1. FC Magdeburg.
Kai Brünker (l.) neben Firas Romdhane. Die Mittelfstürmer vom 1. FC Magdeburg.
Foto: Imago Images

Der tunesisch-niederländische Mittelstürmer Firas Romdhane knipste sich am vergangenen Sonnabend in die Herzen der blau-weißen Fans. Freilich, der robuste und schnelle Angreifer spielt in der Verbandsliga und eben nicht gegen den HSV oder Hannover 96. Dennoch: FCM U 23-Trainer Ibold schwärmt vom 20-Jährigen:

Fraglich, ob der Stürmer in das System Titz passen könnte. Sicher, der FCM wird sich ganz genau anschauen, wie sich Romdhane entwickeln wird. Vielleicht sehen wir den Knipser künftig in der MDCC-Arena kicken. Vielleicht schon Anfang kommenden Jahres, zur Rückrunde in Liga 2?