Basketball

Aus für NBA-Titelverteidiger Los Angeles Lakers

Von dpa
Dennis Schröder (hinten) musste sich mit den Los Angeles Lakers Chris Paul Anthony Davis und den Phoenix Suns geschlagen geben.
Dennis Schröder (hinten) musste sich mit den Los Angeles Lakers Chris Paul Anthony Davis und den Phoenix Suns geschlagen geben. Ashley Landis/AP/dpa

Los Angeles - Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder ist mit den Los Angeles Lakers schon in der ersten Runde der NBA-Playoffs ausgeschieden.

Der Meister der vergangenen Saison unterlag den Phoenix Suns zu Hause 100:113 und verlor die Serie damit 2:4. Die Lakers sind das erst sechste Team in der Geschichte der besten Basketball-Liga der Welt, das als Titelverteidiger in der ersten Runde ausscheidet. Superstar LeBron James ist das mit seiner Mannschaft zuvor noch nie passiert.

Schröder kam in seinem womöglich letzten Spiel für den NBA-Rekordmeister nach ganz schwacher ersten Halbzeit auf 20 Punkte, drei Vorlagen und drei Rebounds. Sein Vertrag endet, bislang gibt es keine Einigung über eine weitere Zusammenarbeit. Durch das frühe Aus könnte er nun rechtzeitig zum Olympia-Qualifikationsturnier der deutschen Nationalmannschaft zur Verfügung stehen. Für die Teilnahme an den Olympischen Spielen muss die deutsche Auswahl das Turnier in Split (29. Juni bis 4. Juli) gewinnen.

Die Suns treffen im Halbfinale der Western Conference nun auf die Denver Nuggets. Das Team aus Colorado hatte zuvor 126:115 gegen die Portland Trail Blazers gewonnen und die Serie mit 4:2 für sich entschieden.

Austin Rivers (l) setzte sich mit den Denver Nuggets gegen die Portland Trail Blazers.
Austin Rivers (l) setzte sich mit den Denver Nuggets gegen die Portland Trail Blazers.
Craig Mitchelldyer/AP/dpa