WM-Qualifikation

Bericht: Einige England-Stars gegen Corona-Impfung

Von dpa 02.10.2021, 12:01 • Aktualisiert: 10.10.2021, 07:41
Einige Spieler von Englands Nationaltrainer Gareth Southgate wollen sich anscheinend nicht gegen das Coronavirus impfen lassen.
Einige Spieler von Englands Nationaltrainer Gareth Southgate wollen sich anscheinend nicht gegen das Coronavirus impfen lassen. Mike Egerton/PA Wire/dpa

London - Vize-Europameister England muss einem Bericht zufolge wegen der Impf-Unwilligkeit einiger Stars um seine Chancen bei der Fußball-WM bangen.

Mindestens fünf Nationalspieler im Kader von Trainer Gareth Southgate haben dem Boulevardblatt „The Sun“ zufolge bislang eine Impfung gegen das Coronavirus verweigert. Den Profis, von denen drei zum Stammpersonal gehören sollen, droht demnach der Ausschluss von der Weltmeisterschaft in Katar, wenn die Gastgeber eine Impfpflicht auch für Spieler verfügen. Über entsprechende Pläne des WM-Ausrichters war zuletzt mehrfach berichtet worden.

Bereits klar ist, dass Zuschauer nur geimpft in die Stadien dürfen. Wie die „Sun“ berichtet, haben die Impfverweigerer im englischen Team „Nonsens“-Gründe für ihre Entscheidung genannt. Demnach fühle sich einer der Profis „jung und fit“ genug, dem Virus zu widerstehen. Ein anderer soll Verschwörungsmythen rund um Corona Glauben schenken. Die weiteren Spieler hätten sich jeweils von ihren Partnerinnen überzeugen lassen, die Impfung abzulehnen.

Nationaltrainer Southgate selbst hatte im Sommer sogar in einer öffentlichen Kampagne für die Vorteile der Vakzine geworben. „Es gibt keinen Zweifel, dass das Impfprogramm unser bester Weg heraus aus diesem Problem ist“, hatte der Coach gesagt. Berichten zufolge ist in der Premier League noch ein überdurchschnittlich hoher Anteil an Spielern nicht gegen Corona geimpft.