Frauen-Handball

Dortmund, Stuttgart und Trier sind WM-Austragungsorte 2025

Von dpa Aktualisiert: 19.05.2022, 20:33
Andreas Michelmann, Präsident des Deutschen Handballbundes DHB, sieht in der WM in Deutschland und den Niederlanden eine Chance für den Frauen-Handball.
Andreas Michelmann, Präsident des Deutschen Handballbundes DHB, sieht in der WM in Deutschland und den Niederlanden eine Chance für den Frauen-Handball. David Hutzler/dpa/Archivbild

Dortmund - Dortmund, Stuttgart und Trier sind die deutschen Schauplätze bei der Handball-Weltmeisterschaft der Frauen 2025. Dies gab der Deutsche Handballbund bekannt.

Der DHB richtet das Turnier gemeinsam mit den Niederlanden aus. Im Nachbarland findet die Finalrunde statt. Die deutsche Mannschaft wird ihre Vorrundenspiele in Stuttgart austragen. Dortmund ist ein Schauplatz in der Hauptrunde und von zwei Viertelfinalspielen.

„Wir haben die Chance, viel für unsere Frauen und alle handballbegeisterten Mädchen zu bewegen - sowohl auf dem Spielfeld als auch in der Öffentlichkeit. Wir wollen mit der WM eine mitreißende Geschichte erzählen. Das wird ein weiteres Highlight im Jahrzehnt des Handballs“, sagte DHB-Präsident Andreas Michelmann.