Parey (hri/okr). Am 12. Spieltag der Fußball-Kreis- oberliga kam der SV 90 Parey am Sonnabend zu einem ungefährdeten 4:0 (2:0)-Heimsieg gegen Eiche Redekin. Die Partie war auf Wunsch der Gäste gedreht worden und fand in Parey statt.

Die Platzherren, die auf Libero Michael Stübing verzichten mussten, bestimmten die erste Halbzeit und besaßen nach etwas holprigem Beginn erste gute Chancen durch Andreas Vogel und Matthias Arndt. Aber diese wurden leichtsinnig vergeben. Die Gäste hatten nur wenige Tormöglichkeiten, wären aber in der 35. Minute beinahe in Führung gegangen. Doch Keeper René Bonitz konnte glänzend parieren. Erst mit einem Doppelschlag kurz vor der Pause sprang für die 90er etwas Zählbares heraus. Erst köpfte Vogel zum 1:0 ein (41.), danach wurde der Torschütze im Strafraum gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Patrick Frömme sicher zum 2:0-Halbzeitstand (43.).

Nach Wiederbeginn sahen die knapp 50 Zuschauer das gleiche Bild: Der SV 90 übte Druck aus und erspielte sich zahlreiche Chancen, wobei erneut Vogel auf 3:0 erhöhte (56.). Nach einem herrlichen Angriffszug schoss David Tschimmel mit einem Flachschuss ins lange Eck zum 4:0-Endstand ein (75.). Fazit von Pareys Trainer Olaf Tschimmel: "Der Sieg war verdient und hätte durchaus höher ausfallen können. Wir sind aber zufrieden."

SV 90 Parey: Bonitz – Gorges, Pecher, Einecke, Frömme, Schmidt (70. Wedau), Arndt, Truse (35. Gellert), Tschimmel, Hainsch (62. Müller), Vogel

Schiedsrichter: Schulze (Genthin), Werner, Nothe