Altenweddingen (vwo). Der SV Eintracht Gommern setzte am Sonnabend seine Erfolgsserie in der Fußball-Landesklasse 2 fort. Mit dem 3:1 (2:1) beim SV Altenweddingen gelang den Reichelt-Schützlingen der neunte Sieg im zehnten Spiel.

Die Partie auf dem tiefen Rasen war von viel Kampf geprägt, die Spieler mussten bis an die Schmerzgrenze gehen. Es waren viele packende Strafraumszenen zu sehen. In der neunten Minute scheiterte Marko Bittersmann am Torhüter, in der 16. Minute schoss Mirko Stieler vom SVA am leeren Tor vorbei. In der 22. Minute bediente Florian Mentzel mit toller Flanke Bittersmann, der akrobatisch das 1:0 erzielte. Zwei Minuten später zeigte Keeper Matthias Baumgarten bei Schüssen von Martin Ruffert starke Paraden. Auf der anderen Seite scheiterte Mentzel am Keeper. Nun ging es Schlag auf Schlag. Nach verunglückter Kopfballabwehr von Mathias Liefold glich Patrick Kück zum 1:1 aus. Kurz vor der Pause zog Tobias Thormeier aus 25 Metern ab. Torhüter Steven Thiele konnte den Ball nicht festhalten – Bittersmann staubte ab – 2:1.

In der zweiten Halbzeit verflachte die Partie. Nach einem rüden Foul an Bittersmann musste dieser ausgewechselt werden. So musste der agile Mentzel vom Angriff ins Mittelfeld rücken. In der 62. Minute setzte sich Fabian Eggert gut durch. Seine Eingabe vollendete Patrick Regenstein zum 3:1.

In der Schlussphase stand die Gommeraner Abwehr um Libero Christopher Schumburg sicher. Die Gäste hatten noch einige Konterchancen, die aber leichtfertig vergeben wurden. Zudem erhielt der Altenweddinger Andre Lucht Gelb-Rot.Einen besonderen Dank richtete das Team an Fabian Eggert, der extra aus Marburg (Studium) angereist war.

SV Eintracht Gommern: Baumgarten – Schumburg, Liefold, Thormeier, Ferchland, Zimmermann, Kunitschke, Eggert, Regenstein (81. Jenrich), Bittersmann (59. Gnensch), Mentzel