Gommern (sse). Zum ersten Fußball-Hallenturnier der Saison lud am vergangenen Sonnabend die B-Jugend des SV Eintracht Gommern ein. In Kooperation mit dem Förderverein "Gommeraner Jungs 95/96" fand der "Indoor Cup 2010" in der Sporthalle Nordhausener Straße statt. Neben den zwei Vertretungen des Gastgebers waren noch die Verbandsligisten VfB Germania Halberstadt und SV Arminia Magdeburg sowie der Landesligist Magdeburger SV 1949 Börde zu Gast in der Ehlestadt. Komplettiert wurde das Teilnehmerfeld vom SV Fortuna Magdeburg.

Dabei bot sich dem Besucher in den 15 Turnierspielen bei 106 Toren ein Turnier auf hohem Niveau. Schnell zeichnete sich aber ab, dass die gastgebende Eintracht mit der Arminia und dem MSV Börde um den Turniersieg streiten würde. Das Duell gegen Arminia Magdeburg ging dann auch mit 0:2 für die Gommeraner Jungs verloren. Da man sich anschließend auch nur 3:3-Remis vom MSV Börde trennte, war die Titelverteidigung für die Blau-Gelben in weite Ferne gerückt. Der SV Arminia Magdeburg gab sich anschließend keine Blöße und ließ sich auch von Rückständen gegen die zweite Vertretung der Eintracht und Fortuna Magdeburg nicht beirren. So ging der Turniersieg am Ende verdient an die beste Mannschaft des Turnieres. Der SV Eintracht sicherte sich dann im letzten Turnierspiel mit einem 4:3 gegen den Verbandsliga-Tabellenführer aus Halberstadt wenigstens noch den Silberplatz, punktgleich vor dem MSV Börde.

Der beste Spieler und Torschütze (acht Trreffer) kam dann mit Sibar Ibrahim auch vom SV Arminia Magdeburg. Als bester Torwart wurde Christopher Biegelmeier vom SV Eintracht gewählt.

Im Anschluss an das Turnier feierten die Gommeraner Jungs noch ihren Jahresabschluss, bei dem sich die Spieler mit Präsenten bei ihrem Trainerduo Mario Storm und Hartmut Sens für die tolle Hinrunde bedankten. Für die Rückrunde in der Landesliga Staffel 3 haben sich die Jungen nun den Staffelsieg und Aufstieg in die Verbandsliga auf die Fahnen geschrieben.

Endstand: 1. SV Arminia Magdeburg, 2. SV Eintracht Gommern A, 3. Magdeburger SV Börde, 4. VfB Germania Halberstadt, 5. SV Eintracht Gommern B, 6. SV Fortuna Magdeburg