Am Wochenende fanden in Burg und Gommern die Vorrundenpartien der Fußball-Hallenkreismeisterschaften im Nachwuchsbereich statt. In jeweils zwei Staffeln kämpften die Teams der D-, E- und F-Junioren verbissen um den Einzug in die Finalrunde, die Anfang Januar ausgetragen wird. Erwartungsgemäß setzten sich die vermeintlichen Favoriten durch, doch gab es bei den insgesamt sechs Turnieren auch die eine oder andere Überraschung.

Burg/Gommern. Feierlaune herrschte am Sonntag sicherlich in der Nachwuchsabteilung des FSV Borussia Genthin. Die Teams des Vereins setzten sich in allen drei Altersklassen durch. Besonders beeindruckend erledigte die E-Jugend der Borussen ihre Aufgabe. Die Mannschaft dominierte die Staffel 1 verlustpunktfrei und mit einem überragenden Torverhältnis (31:2). Dabei haderten die Genthiner anschließend sogar noch mit ihrer Chancenverwertung. Bei der Endrunde, die am Sonntag, dem 2. Januar 2011, in Gommern stattfindet, dürfte das Team wohl dennoch eine gewichtige Rolle in Sachen Kreismeistertitel spielen.

Eine ähnliche Dominanz strahlte die erste D-Jugend-Mannschaft des Burger BC beim Vorrundenturnier in eigener Halle aus. Ebenfalls ohne einen Punkt abzugeben setzten sich die Kreisstädter souverän durch. Dagegen stolperte die F-Jugend des BBC ein wenig überraschend und musste vorzeitig die Segel streichen.

Auch Eintracht Gommern überzeugte auf ganzer Linie und zog in allen drei Alterklassen in die Runde der letzten sechs Teams ein.

Mit einem zweiten (F-Junioren) und einem dritten Platz (D-Junioren) zogen zwei Vertretungen des TSV Brettin/Roßdorf in die jeweiligen Finalrunden ein und verblüfften dabei wohl den ein oder anderen, der eher Teams wie den SV 90 Parey oder Lok Jerichow auf dem Zettel hatte.

Für die Überraschung des Wochenendes schlechthin sorgte wohl das Weiterkommen der E-Junioren von Eintracht Hohenwarthe. Hinter Borussia Genthin und dem BBC schob sich die Eintracht auf Rang drei der Gruppe 1 vor und ließ so kurzerhand die höhergehandelten Brettiner hinter sich.

Die äußerst torreichen Begegnungen lassen auf spannende Endrundenturniere am ersten und zweiten Januarwochenende sowie am Dreikönigstag in den Spielorten Burg und Gommern hoffen. Dann steigen übrigens auch die älteren Jahrgänge der C- bis A-Junioren in den Wettbewerb ein.