Lostau l Mit einem überraschenden sechsten Platz haben die Oberliga-Radballer vom RC Lostau II, Nicky und Markus Rogge, die Qualifikation zur Endrunde um die Landesmeisterschaft realisiert. Diese wird am 14. April in Tollwitz ausgespielt. Nicht mit dabei ist dann jedoch das Team des RC Lostau I. Das Duo Denny Schwiesau/Andreas Wünsch belegte in der Endabrechnung nach sechs Spieltagen nur Rang acht und musste letzten Endes eher in Richtung Abstiegsplätze schauen, als auf die vorderen Ränge zu schielen.

Neuer Partner

Vor allem zu viele vergebene Chancen verbauten der ersten Lostauer Mannschaft ein besseres Abschneiden. „Man darf nicht vergessen, dass Denny Schwiesau mit Andreas Wünsch vor der Saison einen neuen Partner bekommen hat. Da müssen sich viele Dinge erstmal einspielen“, merkte Nicky Rogge mit Blick auf seine Vereinskollegen an. Rogge zitterte eher mit den Kollegen mit. „Da nicht klar ist, wer aus der zweiten Liga absteigt, war der achte Platz am Ende sehr wichtig, denn Zeitz III hätte durchaus noch vorbei ziehen können“, so Rogge. In diesem Fall wäre der Klassenerhalt unter umständen sogar noch in Gefahr geraten. Jetzt kann man in Lostau für die kommende Oberliga-Saison erneut mit zwei Mannschaften planen, weil Lostau I gegen Reideburg II und III klare 5:0-Siege einfuhr.

Für Nicky Rogge und seinen Bruder Markus steht zunächst aber noch der Kampf um die Landesmeisterschaft auf dem Programm, denn das Duo gehört zu den Top sechs der Liga. Doch auch wenn die Favoriten am 14. April Gastgeber Tollwitz I, Zscherben I und Zeitz I heißen, ist man beim Team des RC Lostau II stolz, dabei zu sein. „Wenn man da hin fährt, will man natürlich kein Hundefutter sein“, so Nicky Rogge. Der Lostauer glaubt, dass für ihn und seinen Bruder zwischen Platz vier und sechs alles möglich ist. „Alles was darüber hinaus gehen würde, wäre eine große Überraschung“, sagt Rogge.

Dass es überhaupt zur Qualifikation reichte, lag für Rogge vor allem am fünften und vorletzten Spieltag. „Die fünf Punkte, die wir da geholt haben, waren sehr wichtig und haben uns in eine gute Ausgangspostion gebracht“, unterstrich Rogge.

Mit Siegen gegen die Absteiger Zeitz ZSR (3:2), Reideburg II (5:0) und Reideburg III (5:0) ging das Rogge-Duo nun noch den finalen Schritt und erntete die Früchte einer erfolgreichen Spielzeit.

Ergebnisse vom 6. Spieltag

Lostau II - Zeitz I 1:5

Reideburg III - Zeitz ZSR 0:5

Lostau I - Reideburg II 5:0

Lostau II - Zeitz ZSR 3:2

Zeitz I - Reideburg III 5:0

Lostau I - Zeitz ZSR 3:6

Lostau II - Reideburg II 5:0

Lostau I Reideburg III 5:0

Zeitz 1 - Zeitz ZSR 4:2

Lostau II - Reideburg III 5:0

Zeitz I - Reideburg II 5:0

Abschlusstabelle

1. Tollwitz I 105: 32 / 57

2. Zscherben I 112:54 / 53

3. Zeitz I 95:48 / 51

4. Mücheln III 85:45 / 47

5. Mücheln II 88:81 / 35

6. Lostau II 54:57 / 31

7. Zeitz II 84:71 / 28

8. Lostau I 60:79 / 25

9. Zeitz III 63:87 / 21

10. Zeitz ZSR 51:94 / 20

11. Reideburg II 47:102 / 14

12. Reideburg III 10:114 / 0