Burg l Anfang der Woche machte die 13. LSB-Sparkassen-Sportabzeichentour 2017 an der Burger Grundschule Albert-Einstein halt. Der Kreissportbund Jerichower Land (KSB) entschied sich zum vierten Mal für die Austragung an der Grundschule. „Ich glaube in den Sekundarschulen oder Gymnasien sind wir, was das Sportabzeichen betrifft, gut aufgestellt. Deswegen haben wir uns wieder für die ganz Kleinen entschieden. Unser Angebot, das Sportabzeichen abzulegen und sich in den einzelnen Disziplinen auszutesten, wurde hervorragend angenommen“, zog Stefan Reschke, stellvertretender Geschäftsführer des KSB, eine positive Bilanz.

Mit der Grundschule J. H. Pestalozzi, der Grundschule Süd, der Grundschule Niegripp sowie der gastgebenden Schule Albert Einstein, nahmen vier Grundschulen mit 680 Kindern am Aktionstag teil. Neben den grundlegenden Disziplinen wie Weitsprung, Sprint (30/40 Meter), Seilspringen oder Weitwurf, stellte Landestour-Partner H4-solutions noch eine Hindernisbahn zur Verfügung. Außerdem sorgten eine Hüpfburg, das Soccer-Turnier, Zweifelderball und vieles mehr für weitere Abwechslung. Um den Aktionstag personell absichern zu können, unterstützten die anderen Grundschulen mit Sportlehrern sowie der KSB mit Hilfskräften und Ehrenamtlichen.