Burg l Die E-Junioren-Teilnehmer für die Hallen-Kreismeisterschaft stehen fest. Am Sonnabend kämpften in Burg zwölf Mannschaften um die Qualifikation für die am Sonntag, 17. Januar, stattfindende Endrunde. Die ersten drei Plätze einer jeden Vorrundenstaffel sicherten sich die Teams aus Theeßen/Tucheim, Genthin, Gommern/Karith, Burg, Heyrothsberge/Gerwisch und Gehrden. Für sie geht es im neuen Jahr dann um den Kreismeistertitel.

Obwohl beide Gruppenphasen mit einem torlosen Remis begannen, fielen doch noch reichlich Tore. Die meisten Treffer erzielte der Burger BC in der zweiten Staffel. Außerdem blieb der BBC das einzige Team ohne Niederlage. Während sich in Staffel II die Ihlestädter recht souverän durchsetzten, ging es in der ersten Gruppe etwas enger zu. Hier holten sowohl Theeßen/Tucheim also auch Borussia Genthin zwölf Punkte. Erst im allerletzten Gruppenspiel entschied sich, wer den Spitzenplatz belegen würde und wer als Guppenzweiter. Während der FSV das direkte Duell gegen die Spielgemeinschaft verlor, musste diese sich den Elbekickern in ihrem vierten Gruppenspiel geschlagen geben. Mit vier Unentschieden und einem Sieg sicherte sich der VfL Gehrden in der zweiten Staffel das Endrundenticket. Mit einem Torverhältnis von 2:1 gelang der Mannschaft Platz drei und damit die Qualifikation vor Brettin/Roßdorf.