Zilly l An dem diesjährigen Camp der Fußballschule des VfL Wolfsburg haben insgesamt sechs Mädchen und 58 Jungen im Alter von sechs bis 13 Jahren teilgenommen. Allerdings hätten es sogar noch mehr sein können, denn krankheitsbedingt mussten vier Kinder ihre Teilnahme kurzfristig absagen. Die jungen Fußballer und Fußballerinnen kamen dabei aus dem gesamten Landkreis, unter anderem aus Wernigerode, Quedlinburg, Halberstadt, Badersleben oder Langeln. Außerdem waren auch einige aus Niedersachsen dabei. Die größte Teilnehmerzahl stellten aber die Nachwuchskicker des TSV Zilly, die an diesem Wochenende praktisch ein Heimspiel hatten.

Zu Beginn der Veranstaltung stand die obligatorische Einkleidung mit Trikots, Hosen sowie Stutzen auf dem Programm. Danach begrüßte der ehemalige Bundesliga-Profi Roy Präger mit seinem Trainerteam die Kids. Am Freitag um 15 Uhr stand dann bei bestem Wetter die erste Trainingseinheit an. Vorab wurden die 64 Teilnehmer je nach Alter in verschiedene Gruppen eingeteilt und anschließend von ihren Trainern individuell betreut.

Am Sonnabend gab es sowohl am Vormittag als auch am Nachmittag jeweils eine große Trainingseinheit.

Der abschließende Sonntag war dann auf dem Sportplatz in Zilly der Höhepunkt, denn es wurde international. Die Nachwuchsfußballer veranstalteten eine kleine Weltmeisterschaft, bei der sie ihre neu erlernten Fähigkeiten und Tricks ausprobieren konnten. Die anwesenden Eltern waren da natürlichen von ihren Kindern begeistert. Bei der großen Siegerehrung hat es sich Wölfi, das Maskottchen des VfL Wolfsburg, das Mitfeiern nicht nehmen lassen und allen Teilnehmern des Camps für ihre Leistungen persönlich gratuliert.

Für ausreichend Verpflegung aller Kinder und Trainer sowie einen reibungslosen Ablauf an allen drei Tagen sorgten das großartige Küchenteam und zahlreiche Vereinsmitglieder des TSV Zilly.

"Das diesjährige Camp mit der Fußballschule des VfL Wolfsburg war für alle Kinder ein unvergessliches Wochenende und somit ein absoluter Erfolg für unseren Verein und unser Projekt \'Was Zilly bewegt`", sagte Schatzmeister und Mitorganisator Marc Heyer. "Für die Sommerferien 2016 haben wir bereits das nächste Camp mit Roy Präger und seiner Fußballschule des VfL Wolfsburg in Zilly vereinbart", kündigte er bereits kurz nach dem Ende an. Und dann werden sicherlich auch wieder viele Kinder aus der Umgebung teilnehmen. Vielleicht sind dann auch die vier Ausfälle mit am Start. Ein neuer Anlauf ist gegeben.

 

Bilder