Halberstadt l Nach dem 1:1 gegen den BFC Dynamo bleibt Regionalligist VfB Germania Halberstadt weiter voll im Soll. Das Remis brachte den fünften Zähler im vierten Saisonspiel. Das junge und völlig neu aufgebaute Halberstädter Team verteidigte damit seinen neunten Tabellenplatz in der Nordost-Staffel.

Germanias Torschütze des Tages war Dennis Blaser. Nach seinem Treffer im Auftaktmatch gegen Optik Rathenow war das bereits sein zweites Saisontor. Damit unterstreicht der 22-Jährige weiter seine gute Form und demonstriert, wie wichtig er für das Team aus dem Vorharz ist. Der Angreifer war im Winter zum VfB Germania gekommen und hatte mit sieben Treffern in der zweiten Halbserie 2018/19 – bei 14 Einsätzen – großen Anteil am sehr guten Abschneiden. Das 1:0 gegen den BFC widmete er seinem Teamkameraden Dustin Messing. Für diesen steht seit Mitte letzter Woche fest, dass er mit einem Kreuzbandriss mehrere Monate ausfallen wird. Die Szene verdeutlichte, dass der Teamspirit und Zusammenhalt beim VfB offensichtlich stimmen. Messing, seit 2016 im Verein, genießt auf der anderen Seite nach mehr als 60 Regionalligaeinsätzen ein hohes Ansehen.