Osterwieck l Wie aussagefähig ist die Tabelle der Landesklasse, Staffel 3, nach dem 1. Spieltag? Zumindest zeigt sich, dass der SV Eintracht Osterwieck wohl auch in der neuen Saison zu den Teams gehören wird, die um die Meisterschaft spielen. Der 2:0-Erfolg beim SV Langenstein vor einer Woche war eine erste Duftmarke. Am Sonnabend bestreiten die Ilsestädter nun ihr erstes Heimspiel. Erneut steht ein Harzkreis-Duell an. Zu Gast im Ratsgarten ist der SV Darlingerode/Drübeck.

Die Darlingeröder wiederum verloren ihr Auftaktmatch vor eigenem Publikum gegen den Quedlinburger SV mit 1:3. Sollte also 2019/20 nach einer kürzeren Durststrecke jetzt wieder mit dem QSV zu rechnen sein? Im ersten Heimspiel stellt sich am Sonnabend Germania Wernigerode im GutsMuths-Stadion vor. Die Quedlinburger sehen sich also auch im zweiten Spiel schon dem zweiten Harzer Derby ausgesetzt. Die Germania indes hatte am 1. Spieltag frei, nach dieser Begegnung wird eine erste Standortbestimmung für Wernigerode möglich sein.

Thale verliert Auftaktspiel

Das dritte Harzer Duell an diesem Spieltag steigt im Thalenser Sportpark. Hier kommt es zum Duell gegen Aufsteiger Germania Halberstadt II. Der SV Stahl hat vor einer Woche überraschend gegen den anderen Aufsteiger aus Winningen verloren und so die ersten drei Zähler im Kampf um die Meisterschaft liegen gelassen. Auch die Germania weiß nach dem 2:4 gegen den OSC schon, wie sich eine Niederlage in der Landesklasse anfühlt. Beide Teams werden hier entsprechend auf drei Punkte gehen.

Der SV Olympia Schlanstedt macht sich ins nur 30 Kilometer entfernte Seehausen auf den Weg und will dort möglichst punkten. Wie stark der SVS diese Saison einzuschätzen ist, wird man nach den 90 Minuten wissen. Eröffnet wird der Spieltag bereits heute Abend beim OSC (gegen Wulferstedt).