Langenstein l Landesligist Blankenburger FV wurde mit 2:1 besiegt.

Spiel auf Augenhöhe

Bei sommerlichen Temperaturen entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Die erste größere Chance hatte die Heimelf. Nach einer Seelhorst-Ecke kam Max Eichstaedt zum Kopfball, doch BFV-Keeper Carsten Reihl parierte. Der Nachschuss rauschte haarscharf über das Tor. Blankenburg kam zunächst selten gefährlich vor das Tor und versuchte es vermehrt mit Flanken aus dem Halbfeld, die die Innenverteidiger und Keeper Sebastian Kischel vor keine größeren Probleme stellte.

Stattdessen fiel das Tor für den Landesklasse-Vertreter. Nach tollem Pass auf den durchstartenden Marius Gifhorn fand dieser mit flacher Hereingabe Max-Pascal Schünke, dessen Schuss flach neben dem Pfosten einschlug (31.). Es folgte die stärkste Phase der Blankenburger, mit sicherem Passspiel und starkem Flügelspiel wurde die SVL-Defensive ein ums andere Mal vor große Probleme gestellt. Der Ausgleich war die logische Konsequenz. Nachdem Kischel im Eins-gegen-Eins noch hervorragend parierte, musste Glenn Baumgartl den Abpraller nur noch einschieben (36.).

Werny nach der Pause zum Siegtreffer

Nach dem Seitenwechsel waren die Gäste um Spielkontrolle bemüht, das gefährlichere Team war aber der SV Langenstein mit schnellem Umschaltspiel. Besonders der hervorragend aufgelegte Joe Werny stellte die Defensive des Landesligisten ein ums andere Mal vor große Probleme. In der 56. Minute belohnte sich der schnelle Angreifer mit dem Siegtor. Nach gutem Spielaufbau über Laurin Kreß spielte Max Eichstaedt den Ball hinter die Abwehrkette, der einlaufenden Werny lupfte den Ball über Reihl zum 2:1 ins Tor (56.).

Im Anschluss zollten beide Teams dem hohen Tempo Tribut, die Pässe wurden unsauberer, Tacklings wurden auf beiden Seiten zum Teil überhart geführt. Während Langenstein vielversprechend Konter nicht gut zu Ende spielte, hatte der stark haltende Sebastian Kischel beim Lattenkracher von Christoph Pinta Glück und hielt kurz darauf gegen den freistehenden Robert Matznick den Sieg fest.

Die Gastgeber lieferten eine Leistung, auf die das Trainergespann Brüser/Staat vor dem nächsten Testspiel am kommenden Wochenende gegen Harzoberliga-Aufsteiger Westerhausen II aufbauen kann.

Statistik

SV Langenstein: Kischel - Gifhorn, Walter, Kreß, Ehlers, J. Seelhorst, Ferdenus, Eichstaedt, L. Seelhorst, Schünke, Werny (Hochschild, Richter, Dolata, Lindau, Spallek);

Blankenburger FV: Reihl - Mex, Reinhardt, Tschochner, Baumgartl, Krause, Pinta, Matznick, Pätznik, Both, Effler;

Torfolge: 1:0 Max Pascal Schünke (31.), 1:1 Glenn Bamgartl (36.), 2:1 Joe Werny (56.);

Schiedsrichter: Nick Kahlert (Schlanstedt).