Halberstadt l „Damals konnte wohl noch niemand ahnen, dass ein Virus uns allen das (Vereins-) Leben ein Jahr später so schwer machen wird“, beschreibt Germania-Geschäftsstellenleiter Thomas Waldow.

Auch wenn zurzeit an ein Vereinsfest beim VfB Germania nicht zu denken ist, möchte der Verein doch, in bewährter Zusammenarbeit mit dem Freizeit- und Sportzentrum (FSZ) Halberstadt, den 24-Stunden-Lauf im Friedensstadion stattfinden lassen. Start dieser Laufveranstaltung wird am Freitag, 3. Juli, um 18  Uhr sein. Waldow: „Interessierte Läufer melden sich bitte unter Angabe ihrer Wunsch-Laufzeit per Mail unter info@vfbgermaniahalberstadt.de einfach an.“

Bis zum Sonnabend, 4. Juli, um 18 Uhr werden die Aktiven mit permanenter Hintergrundmusik, gelegentlicher Moderation und Stadionbeleuchtung in den Nachtstunden, die Gelegenheit haben, auf der Laufbahn im Friedensstadion ihre Runden zu drehen.

Trio läuft die erste Runde

Auch wenn in diesem Jahr keine Zuschauer im Stadion sind, werden wie bei der ersten Auflage 2019 Vereinspräsident Erik Hartmann, FSZ-Geschäftsführer Derk Bartel und Oberbürgermeister Andreas Henke wieder die ersten Runden laufen.

Weitere Informationen, auch zum Nutzungs- und aktuellen Hygienekonzept im Rahmen der Corona-Krise, sind im Internet auf www.vfbgermaniahalberstadt.de hinterlegt. „Wir freuen uns auf Euch“, blickt Waldow zuversichtlich nach vorne.