Zilly (fbo) l Dem TSV Zilly 1911 e.V. wurde eine besondere Ehrung zuteil. In der Staatskanzlei Sachsen-Anhalt erhielt der Verein für sein Projekt „Was Zilly bewegt“ den im Rahmen des Demografiepreises Sachsen-Anhalt erstmals von der Techniker Krankenkasse (TK) ausgelobten Sonderpreis in der Kategorie „Gesundheit“ und kann sich nun über ein Preisgeld von 750 Euro für die Vereinskasse freuen. Schirmherren waren Dr. Reiner Haseloff, Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, und Thomas Webel, Minister für Landesentwicklung und Verkehr.

Der mit insgesamt 10 000 Euro dotierte Demografiepreis Sachsen-Anhalt wird seit 2013 jährlich ausgeschrieben von der Landesregierung und der Demografie-Allianz, einem Zusammenschluss von mehr als 70 Partnern aus Wirtschaft und Gesellschaft. Dem Aufruf, ihre Projekte für eines der drei Themenfelder „Bewegen - Perspektiven für Familien und Kinder“, „Gestalten - Bewährte Fachkräfte halten und neue Spezialisten begeistern“ sowie „Verändern- Lebensfreude in Stadt und Land“ einzureichen, kamen in diesem Jahr insgesamt 70 in Sachsen-Anhalt ansässige Einzelpersonen, Vereine, Netzwerke und Unternehmen nach.

„Die Tatsache, dass in den Vorjahren zahlreiche Projekte einen direkten Gesundheitsbezug aufwiesen, zeigte uns sehr deutlich, welch hohen Stellenwert Gesundheit für die Lebensqualität der Menschen einnimmt, und bestärkte uns letztlich darin, in diesem Jahr den Sonderpreis bereitzustellen“, erläuterte Jens Hennicke, Leiter der TK-Landesvertretung Sachsen-Anhalt die Motivation der Kasse.

Beeindruckt zeigte sich Hennicke in seiner Laudatio anlässlich der Preisverleihung an den TSV Zilly nicht zuletzt davon, dass es dem Sportverein gelungen sei, durch eine hervorragende Vernetzung mit verschiedenen Kooperationspartnern Sport- und Freizeitangebote für alle Altersgruppen anzubieten, und damit generationsübergreifend zum Erhalt von Gesundheit und Lebensqualität im ländlichen Raum beizutragen. Hennicke: „Ein Sportverein der in einem Ort mit rund 800 Einwohnern, 200 Mitglieder aller Altersklassen hat, das ist schon beachtlich und zeugt von großer Beharrlichkeit und viel Engagement der Dahinterstehenden.“

Durchhaltevermögen bewiesen die Verantwortlichen des TSV Zilly übrigens nicht nur am Ehrungsabend, als sie zunächst zwei Stunden bis zum großen Moment verharren mussten. Auch mit ihrer Bewerbung für den Demografiepreis. Bereits zum vierten Mal hatten sie der Jury ihr Projekt nahegelegt und können den Sonderpreis Gesundheit nun der Liste von Ehrungen und Würdigungen für „Zilly bewegt“ hinzufügen. Darauf finden sich unter anderem bereits die Sportplakette des Bundespräsidenten, der Goldene Stern und die Auszeichnung als kinder- und jugendfreundlichster Sportverein des Landkreises Harz.

Marc Heyer, Schatzmeister und Bewerbungsinitiator aus den Reihen des TSV, freute sich mit seinen Vereinskollegen über die Auszeichnung. „Das Geld investieren wir erneut in die Nachhaltigkeit unseres Projekts. Der Dank gilt allen Übungsleitern, Trainern und Beteiligten. Wir sind stolz.“