Der langjährige Handballer des HSV Haldensleben, Karsten Wolff, hat am Dienstag seinen 30. Geburtstag gefeiert. Weil es die Tradition bei Unverheirateten verlangt, ließen sich ehemalige und aktuelle Teamkameraden (SV Eiche Biederitz) einige Aufgaben für ihn vor dem Haldensleber Rathaus einfallen. Neben dem "Standardprogramm" Treppe fegen, gehörte das Quietscheentchen-Sammeln dazu. Zum Markt war er zuvor verkleidet als Affe im Rollstuhl sitzend mit einem Schlitten dahinter quer durch die Stadt gerollt. "Wolfi" hatte Glück, denn die anderthalbjährige Elsa erlöste ihn schließlich per Kuss von seinen Pflichten. (fbo)