Haldensleben l Mit den Blau-Gelben gewann er unter anderem die Landesmeisterschaft und stand im Landespokalfinale. In seiner persönlichen „Top 11“ befinden sich aber auch gemeinsame Mitspieler der Stationen Oscherslebener SC und Carl-Zeiss Jena.

Der mittlerweile 29-Jährige Schlussmann gehört seit Jahren zu den besten Keepern der Liga. Seine starken Paraden sind bei den gegnerischen Stürmern ebenso gefürchtet, wie seine Kommentare bei den Schiedsrichtern. Den Kasten seiner Top 11 hütet der ehrgeizige Switala dann auch gleich selbst. Davor spielen zwei Viererketten im flachen 4-4-2-System.

Torwart

Florian Switala: An mir selber komme ich wohl nicht vorbei, obwohl ich in der Liga am meisten Norbert Guth (BSV Halle-Ammendorf) schätze, der seit über einem Jahrzehnt konstant auf einem sehr hohen Niveau spielt.

Abwehr

Kevin Schlitte: Eine Ehre mit ihm zusammen gespielt zu haben. Er ist nicht umsonst Bundesligaspieler gewesen. Schnell, zweikampfstark, überragendes Kopfballspiel und seine Flanken waren einfach Waffen. Einfach ein geiler Kicker.

Carsten Madaus: Carsten geht immer voran, egal ob als rechter Verteidiger oder als Mittelfeldspieler, ist er immer und überall zu finden, mit einer Ausdauer, die seines Gleichen sucht. Auch außerhalb des Platzes ein toller Typ.

Mats Wejsfelt: Der beste Innenverteidiger, der je vor mir gespielt hat. Schwächen suchte man bei Ihm vergebens. Machte so gut wie keine Fehler im Spiel.

Christian Schütze: Der beste Linksverteidiger mit dem ich je zusammen gespielt habe. Beidfüßig und kopfballstark, ein kompletter Linksverteidiger, der nur viel zu selten sein ganzes Potential abrufen wollte. Für ihn wäre fußballerisch viel mehr möglich gewesen.

Mittelfeld

Tim Girke: Ein absoluter Leader und Führungsspieler. Ein Spieler mit einer feinen Technik, gepaart mit einer Riesen-Mentalität. An guten Tagen ist er der Unterschiedsspieler.

Patrick Burger: Seit unserer gemeinsamen Zeit beim Haldensleber SC mein bester Freund. Haben die absolut gleichen Ansichten was Fußball betrifft. Zweikampfstark, beidfüßig und dazu noch kopfballstark als Mittelfeldspieler. Geht nicht nur beim Fußball voran, sondern auch bei der Party danach. :)

Pascal Matthias: Freistöße schießen sind seine Spezialität. Leg ihm zehn Bälle aus 22 Metern hin und er versenkt davon im Schnitt vier. Er hat eine außergewöhnliche Schusstechnik und kann mit seinen Standards den Unterschied ausmachen. Das musste ich schon selber am eigenen Leib spüren. :)

André Luge: Er beackerte in Jena bis zur völligen Erschöpfung die rechte Außenbahn. Fußballerisch und menschlich ein absoluter Gewinn für jede Mannschaft, spielte nicht umsonst bei RB Leipzig und später in der 3. Bundesliga. Er war für jeden „Scheiß“ außerhalb des Platzes zu haben.

Sturm

Denny Piele: Ein absoluter Topstürmer, der weiß wo die Kiste steht. In der Box steht er oft richtig und wartet darauf angeschossen zu werden :). Aber auch außerhalb des Strafraums hat er viel Qualität. Ein Spieler, den ich mir öfters in meiner Mannschaft gewünscht hätte.

Tobias Herrmann: Ein begnadeter Künstler am Ball. Er war so kaltschnäuzig vor dem Tor und hatte immer die richtige Idee parat, um seine Treffer zu erzielen. Nicht nur in der Box ein klasse Stürmer. Dazu ist er noch ein begnadigter Hallenspieler. Er hätte noch mehr Jahre Verbandsliga spielen können.