Haldensleben l Im fünften Durchgang in der 1. Kreisklasse, Staffel 1, baute Eintracht Nordgermersleben vor 80 Zuschauern mit dem 2:1 gegen Blau-Weiß Erxleben seine Führung auf fünf Punkte aus. Neuer Zweiter ist Dahlenwarsleben II. Die Grün-Weißen bezwangen den noch punktlosen Neuling TSV Niederdodeleben II mit 3:0.

Mitaufsteiger Blau-Weiß Jersleben kassierte mit dem 1:4 gegen Eintracht Hundisburg die erste Heimniederlage. Björn Hausbrandt (88.) schoss Absteiger Eintracht Ebendorf mit seinem 3:2 gegen die SG Heinrichsberg/Loitsche/Zielitz zum dritten Sieg in Folge. Mitabsteiger MTV Weferlingen ging durch Andre Dressel früh in Führung, verlor dennoch 2:5 in Elbeu und muss den Blick vorerst nach unten richten. Ohne Sieg bleibt die SG Meseberg/Neuenhofe II. Beim 2:4 gegen den HSV Colbitz kämpfte sich die SG zwischenzeitlich vom 0:3 zum 2:3 heran.

Staffel II

In der Staffel 2 gewann das ungeschlagene Spitzenduo aus Altenweddingen (3:1 gegen den TSV Hornhausen) und Seehausen (3:2 gegen die SG Barneberg/Hötensleben II) seine Heimpartien. Einen Punkt dahinter folgt der TSV Hadmersleben II, der sich beim Aufsteiger in Bornstedt mit 4:1 behauptete. Die ersten Punkte fuhr der SV Hohendodeleben mit dem 6:3 in Bregenstedt ein.

Für Eintracht Groß Rodensleben stellte Sebastian Wiechert mit zwei Treffern bei Blau-Gelb Ausleben die Weichen zum ersten Saisonsieg (4:1). Für die Ausleber erzielte Robin Ernst allein bisher fünf der insgesamt sieben Saisontore. Die SG Wefensleben/Harbke II kam in Wackersleben ebenfalls zum ersten Dreier, Suad Osmani besorgte fünf Minuten vor dem Ende das 3:2.