Haldensleben l  Besonders torreich ging es in der 2. Kreisklasse zu. In der sechsten Runde in der Bördekreisliga fuhr das punktgleiche Spitzenduo aus Angern und Harbke jeweils den fünften Saisonsieg ein.

SV Angern behauptet die Tabellenführung

Der SVA behauptete sich klar mit 6:0 in Schackensleben, Jonathan Kläres und Jan Eric Schweickert trafen jeweils doppelt. Weit mehr Mühe hatten die Turbinen beim Neuling in Nordgermersleben, der zur zweiten Halbzeit eingewechselte Marco Haus traf in der 89. Minute zum 2:1-Erfolg. Platz drei festigte die SG Velsdorf/Mannhausen. In Alleringersleben sorgte Steven Troyke nach einer guten Stunde für den 2:1-Endstand der Gäste. 80 Besucher sahen das 2:0 des weiter ungeschlagenen SV Etingen/Rätzlingen gegen den Flechtinger SV, Tim Evers machte in der 90. Minute den Deckel drauf.

Im Irxleber Wildpark kam die Reserveelf der Gastgeber zum höchsten Tageserfolg, beim 7:0 gegen den noch punktlosen Tabellenletzten SG Bülstringen waren Sascha Müller und Maik Schulze jeweils doppelt erfolgreich. Concordia Rogätz muss weiter auf den ersten Dreier warten, gegen Empor Klein Wanzleben gelang Jonas Ladebeck vor den 81 Zuschauern nur noch der 1:2-Anschluss. Bester Schütze in der Bördekreisliga ist derzeit Steve Dammering mit sieben Toren.

1. Kreisklasse

Im sechsten Durchgang in der 1. Kreisklasse, Staffel 1, baute Stern Elbeu seinen Vorsprung mit einem 7:1-Kantersieg in Ebendorf auf fünf Punkte aus, Dominik Wittke war vierfacher Schütze. Damit belegt er mit nun 13 Erfolgen weiter Platz eins der Torjägerliste der Staffel.

In Bregenstedt setzte Lukas Rumler gegen Blau-Weiß Jersleben in der 86. Minute den Schlusspunkt zum 2:2 für den TSV II. Späte Treffer sahen auch die 35 Fans in Erxleben, wo der HSV Colbitz den Rückstand durch Jamie-Lee Kilian noch zum 1:1 ausgleichen konnte. In Loitsche zerstörte Hannes Waldmann mit dem 1:1 (83.) die Hoffnungen der Gastgeber auf einen Heimsieg gegen die SG Meseberg/Neuenhofe II. Den ersten Saisonsieg feierte Blau-Weiß Elbe Glindenberg mit dem 2:1 gegen den MTV Weferlingen, die Entscheidung fiel nach der Pause.

In der Staffel 2 gab Spitzenreiter SG Wackersleben/Wulferstedt II mit dem 1:1 gegen den TSV Hadmersleben II die ersten Punkte ab, Chris Matthias glich per Strafstoß zum Endstand für die Platzherren aus. Der SV Seehausen II führte zur Pause noch mit 2:1 in Hohendodeleben, ehe Christopher Bree vier Treffer in Folge binnen neun Minuten zum 6:2-Erfolg der Gastgeber beisteuerte.

Neuer Zweiter ist der TSV Hornhausen, beim 6:0 in Groß Rodensleben traf Marvin Hackenberg viermal ins Netz. Chancenlos war Aufsteiger Wellen beim 1:6 in Eilsleben, lediglich Maik Werner verkürzte zwischenzeitlich auf 1:5 für die Traktoristen. Stefan Bohne schoss Grün-Rot Bornstedt mit zwei Treffern nach der Pause zum 3:1 gegen den Ummendorfer SV II. In Osterweddingen eröffnete Benjamin Schröder schon in der ersten Minute den Torreigen zum 5:0-Erfolg gegen die SG Wefensleben/Harbke II. Die Schützenliste der Staffel führt derzeit Christian Punken vom Tabellenführer mit elf Toren an.

2. Kreisklasse

Am sechsten Spieltag in der 2. Kreisklasse, Staffel 1, schob sich die Spitzengruppe weiter zusammen, gleich ein Quartett verfügt nun über zwölf Zähler. Den Platz ganz oben erspielte sich der 1. FC Oebisfelde II. Nach einem spannenden Verlauf siegte der Neuling in Angern mit 6:4. Hinter dem spielfreien SV Mahlwinkel kletterte Walbeck auf Rang drei, die Chemiker setzten sich in Behnsdorf nach einem 1:3-Rückstand im Endspurt noch mit 5:4 durch. Vierter ist Burgstall, die Heide-Elf nahm ein 2:0 aus Bartensleben mit nach Hause. Moritz Brauns führte die SG Bösdorf/Etingen/Rätzlingen II mit vier Toren zum 7:1-Erfolg in Beendorf. Überraschend deutlich verlor der Flechtinger SV II gegen die SG Hermsdorf/Gutenswegen II, Maik Pasemann war beim 5:1 dreifacher Schütze für die Gäste. Die SG Velsdorf/Mannhausen II kam in Elbeu nach zweimaligem Rückstand zu einem 2:2, Johannes Schröder (80.) traf zum Endstand. Bester Schütze der Staffel ist derzeit Fritz Bartels von Chemie Walbeck mit zehn Toren.

In der Staffel 2 kam Spitzenreiter Traktor 06 Hohenwarsleben zu einem 8:1 beim VfB Oschersleben, Stefan Bertram und Florian Frost trafen doppelt. Noch deutlicher gewann der Zweite Eintracht Gröningen II, hier war Christian Kinzel beim 9:1 gegen die SG Siegersleben/Eilsleben III dreimal treffsicher. Auch der TSV Völpke ging auf Torejagd, Nils Schellhase platzierte den Ball beim 7:1 gegen die SG Eichenbarleben/Ochtmersleben/Bornstedt II dreimal im gegnerischen Netz.

Der TSV Niederndodeleben II konnte sich wieder einmal auf Tobias Müller verlassen. Er baute seine Führung in der Schützenliste mit vier Erfolgen beim 6:1 des TSV II in Krottorf auf nun zwölf Tore aus. Ohne Punkte bleibt die SG Klein Wanzleben II/Groß Rodensleben II Tabellenletzter, denn auch bei der SG Drackenstedt verloren die Gäste mit 0:3. Philipp Zeidler traf doppelt beim ersten Saisonsieg für den nunmehrigen Tabellenachten.