In der Fußball-Kreisoberliga ist am Freitagabend mit dem Nordderby Kickers Seehausen gegen die SV Krüden/Groß Garz die Saison eröffnet worden. Die Gäste gewannen 2:1.

Seehausen l Den Unterschied in diesem Spiel machte Tim Nowak aus. Er erzielte beide Tore für die Spielvereinigung. Noch vor einem Jahr ging Nowak für die Kickers auf Torejagd.

Er hatte bereits früh die ersten Möglichkeiten. Er scheiterte beide Male an Seehausens Torwart Bastian Wieblitz (4., 10.). Die Gastgeber kamen spät in das Spiel. Erst nach gut 20 Minuten fand das Schnell-Team seine Ordnung. Doch zunächst mussten sie zu gucken, wie Krüden/Groß Garz die nächste Großchance vergab. Der schnelle Danny Glombitza war nach einem Fehlpass frei durch. Sein Schuss landete am Pfosten. Kurz darauf schoss er das Leder drüber (15.). Danach fand die Partie zumeist zwischen den Strafräumen statt. Zwingende Tormöglichkeiten waren fortan auf beiden Seiten rar gesät. Nach 25 Minuten besaß Seehausen seine erste Möglichkeit. Nach Kopfballablage von Maik Kairys wurde Thomas Thüring sein Schuss von Manuel Franke zur Ecke geklärt. Diese köpfte Kairys anschließend vorbei. Kurz vor dem Seitenwechsel hätte Daniel Jörke das 1:0 machen müssen. Sein Schuss wurde noch rechtzeitig geblockt, so dass die Chance verpuffte. Somit ging es mit dem 0:0 in die Pause.

Nach dem Wechsel fand Krüden/Groß Garz sofort ins Spiel zurück und wurde belohnt. Ein langer Ball von Philip Brünicke erreichte Nowak, der völlig frei vor Wieblitz die Übersicht behielt und zum 0:1 traf (53.). Die Kickers hatten die passende Antwort. Ein Volleyschuss von Patrick Zemke fiel über Torwart Franke ins lange Eck zum 1:1 - ein Sonntagsschuss (64.).

Danach drückte Seehausen auf die Führung und Schiedsrichter Detlef Leppin rückte mehr und mehr in den Fokus. In der 73. Minute übersah er ein klares Foulspiel von Glombitza an Zemke im Strafraum. Auf der anderen Seite ließ er nach Foul an Nowak ebenfalls weiterspielen. Dies waren jedoch nicht die einzigen Dinge die Leppin nicht pfiff.

In den Schlussminuten ging es hin und her, wobei die Gäste die besseren Möglichkeiten hatten. Zunächst zischte ein Schuss von Christopher Nauroschat am Tor vorbei. Danach fand die Flanke von Maximilian Musche keinen Abnehmer. Aber die vom eingewechselten Steven Fuchs. Er bediente in der Mitte Nowak mustergültig. Dieser brauchte nur noch den Fuß hinhalten - 1:2 (85.). Die letzten Minuten plus Nachspielzeit versuchten die Wischestädter noch den Ausgleich zu erzielen. Es half alles nichts. Es blieb beim 1:2 und bei der ersten Saisonniederlage für den Gastgeber.

Kickers Seehausen: Wieblitz - D. Neuhäuser, Jörke, Kairys, Buresch, Thüring (83. Brünske), Glimm, Ulrich (46. Jahnke), M. Müller, Zemke, St. Müller.

SV Krüden/Groß Garz: Franke - Brünicke (57. Musche), Glombitza, Schulz, Genz, L. Pieper, Nowak, Stepanek (72. Krause), N. Pieper, Nauroschat, Czaika (83. St. Fuchs).

Torfolge: 0:1 Nowak (53.), 1:1 Zemke (64.), 1:2 Nowak (85.).