Fußball l Schwanebeck (bkr) Nachdem sich der SV Blau-Weiß Schwanebeck und der Namensvetter aus Hausneindorf in den letzten drei Begegnungen jeweils 1:1 trennten, wollten die Schwanebecker nun den ersten Sieg. Sie übernahmen auch gleich das Kommando und machten Druck. In der 4. Minute war es Torwart Markus Planitzer, der sein Debüt im Männerbereich bestritt, der mit einem langen Abschlag das 1:0 einleitete. Der Ball flog bis in den Gästestrafraum zu Gabriel Lorenz, der den Ball gekonnt zur Führung einschoss. Danach war Schwanebeck die bessere Mannschaft, Hausneindorf fiel durch übertriebene Härte und Zeitspiel auf. Nach der Großchance für Erik Hagen (35.) konnte sich auch Planitzer im Schwanebecker Tor mit einer Glanztat auszeichnen (37.). Kurz vor der Pause verfehlten Lorenz mit einem Lupfer und David Schwarzberg mit einem Distanzschuss knapp das Gästetor.

Die Gäste konnten zu Beginn der zweiten Hälfte zwei Möglichkeiten nicht nutzen. Das Spiel der Schwanebecker verflachte, dennoch hatten David Lorenz und Michael Strube Riesenchancen. Als dann auch die Gäste eine Hundertprozentige vergaben, war es Dries Barner, der kurz vor dem Ende aus einem Gewühl heraus das hoch verdiente 2:0 schoss.

Torfolge: 1:0 Gabriel Lorenz (4.), 2:0 Dries Barner (90.); Schiedsrichter: Siegbert Suchalla (Blankenburg); Zuschauer: 30.