Berlin ( dpa ). Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle ( FDP ) hat in der Euro-Schuldenkrise vor Aktionismus gewarnt. Die nach wie vor diskutierte Einführung gemeinsamer europäischer Staatsanleihen ( Euro-Bonds ) würde die Marktwirtschaft auf den Kopf stellen. Zinsen seien Preise für Kapital – und Preise würden in der Marktwirtschaft eine wichtige Steuerungsfunktion ausüben. " Diese Lenkungsfunktion würde wegfallen, indem man Einheitspreise macht, die nicht die Bonität der einzelnen Länder widerspiegeln. Die disziplinierende Wirkung der Zinsen auf die Haushaltspolitik wird dann ausgehebelt ", sagte Brüderle.