Magdeburg l Nach einer durchwachsenen Testphase mit einer Niederlage gegen den MSV Börde (2:4), einem Remis gegen den SV 09 Staßfurt (2:2) sowie Siegen über den SV Irxleben (5:2), VfB Ottersleben (5:3, alle Landesliga) sowie dem Landesklasse-Vertreter Germania Wulferstedt (2:0) zeigte das Team „zuletzt ansteigende Form“, wie es auch Trainer Dirk Hannemann wahrnahm. Zudem ist der führende Mann auf der Fortuna-Trainerbank der Auffassung, dass „Vorbereitung eben Vorbereitung“ bleibt.

Allerdings liegt hinter der Mannschaft eine knochenharte, trainings- und spielintensive Zeit. Zudem konnten auch die Fortunen krankheits-, urlaubs- und vor allem verletzungsbedingt selten mit voller Kapelle spielen und trainieren. Zuletzt gegen den VfB machte Hannemann aus der Not eine Tugend, setzte gar einige A-Junioren ein. Diese wiederum konnten dabei so erfolgreich auftrumpfen, dass die Neustädter überlegen, diese für Sonnabend schon mit in den Kader zu nehmen.

Duell der Tabellennachbarn

Am Sonnabend taucht jetzt der Tabellennachbar 1. FC Bitterfeld-Wolfen am Schöppensteg auf. Wobei die Neustädter an das Hinspiel gute Erinnerungen haben. Nach einer ebenfalls mit unterschiedlichen Ergebnissen aufwartenden Vorbereitung kehrten die Fortunen mit einem 3:2-Erfolg an die Elbe zurück, wobei Christopher Garz (2) und Denis Neumann für die Tore verantwortlich zeichneten.

Punkte sollen am Schöppensteg bleiben

„Die Voraussetzungen sind ähnlich. Beide Mannschaften wissen nicht so genau, wo sie aktuell stehen. Doch wir wollen gut in die Rückserie reinkommen, gegen einen Tabellennachbarn nicht verlieren“, so Hannemann. Der Trainer hält sich mit einer klaren Zielstellung zwar noch bedeckt, meint aber auch: „Wir spielen zu Hause, wollen alles aufbieten und zeigen sowie die drei Punkte bei uns behalten.“ Mit dem dritten Sieg im neunten Heimspiel winkt den Neustädtern ein großer Sprung in der Tabelle.

Fehlen werden den Fortunen allerdings mit Tobias Ginter, Nick Seguin, Dennis Schardt und Philipp Neugebauer einige wichtige Akteure. Zudem plagten sich Garz, Neumann und Bastian Benkel unter der Woche mit einigen Blessuren herum. Ihr Einsatz am Sonnabend sollte jedoch nicht in Frage stehen.