Magdeburg l Spieler, die im Winter wechseln möchten, müssen sich u.a. bis zum 31. Dezember des alten Jahres bei ihrem alten Verein ab- und bis zum 31. Januar beim neuen Verein anmelden. Allerdings bedarf es im Winter unbedingt der Zustimmung des alten Vereins.

Trotzdem gab es auch bei den Magdeburger Vereinen einige Veränderungen. Bei den beiden Verbandsligisten tat sich am meisten beim MSV Börde. So kehrte Felix Krause vom Ligarivalen SV Edelweiß Arnstedt zu seinem Heimtverein zurück, Erik Backoff meldete sich vom SV Lok Aschersleben kommend bei den Stadtfeldern an. Zudem liegt auch die Spielgenehmigung für den Syrer Ebrahim Almasri vor.

Der MSV geht auch mit einem neuen Trainer in die zweite Saisonhalbzeit. Die Zusammenarbeit mit Rolf Döbbelin wurde beendet, neuer „alter“ Mann an der Seitenlinie ist dessen Vorgänger Tobias Ellrott, der nun mit Co-Trainer René Zoll die Geschicke leitet.

Ligarivale SV Fortuna vermeldet bisher nur den Abgang von Florian Neugebauer, den es wieder nach Schönebeck zurückzog. Er schloss sich der dortigen Union-Elf an.

In der Landesliga vermelden beide Vereine Veränderungen. Rico Schönberg, der zuletzt bei der zweiten Mannschaft des FSV Barleben kickte, hatr sich Germania Olvenstedt angeschlossen.

Dagegen hat der VfB Ottersleben insgesamt im Verlauf der ersten Halbserie vier weitere Abgänge zu verzeichnen. Sebastian Jaffke wechselte zum HSV Medizin in die Landesklasse, Lukas Pollok begann auswärts ein Studium. Unbekannt sind dagegen die neuen Vereine von Vincent Willenius und Lucas Thomas Behrend.

In der Landesklasse gab es bisher beim Spitzenreiter MSC 1899 Preussen und der zweiten Mannschaft des SV Fortuna keine Veränderungen im Kader. Dagegen verzeichnete der zweite Magdeburger Aufsteiger MSV Börde II zwei Abgänge und einen Neuzugang. Alexander Nodewald zog es zum Ligarivalen SSV Besiegdas, der sich langsam zum Ableger des Vereins von der Harsdorfer Straße entwickelt. Martin Wrede macht ein Praktikum in England und geht danach zurück nach Braunschweig.

Neu bei den Stadtfeldern ist Tore Pawletta, der vom MTV Kiel an die Elbe wechselte. Zudem kehrte Mitte der ersten Halbserie Johannes Krebs aus England zurück.

Der SV Arminia vermeldete mit dem Chinesen Zhan Quing ebenso einen Neuzugang wie der TuS 1860 Magdeburg mit Christian Burger, der sich von der SG Ackendorf kommend den Neustädtern anschloss. Neben Nodewald vom MSV Börde II als Zugang muss der SSV Besiegdas den Abgang von Martin Hummelt, der seine Karriere beendete, verkraften. Bleibt der HSV Medizin, der neben dem Ottersleber Jaffke den zuvor vereinslosen Konrad Jörß reaktivierte.

Bis zum 31. Januar kann sich aber in dieser Hinsicht noch einiges tun. Vor allem in Bezug auf Studenten kann es noch Veränderungen bei den Magdeburger Vereinen geben.