Magdeburg l Der Schweiß fließt bei den Handballern der SCM-Youngsters aktuell nicht nur aufgrund der herrschenden tropischen Temperaturen. Wie alle Jahre steht nach dem obligatorischen Coopertest zunächst das Kraft- Ausdauertraining im Mittelpunkt der Saisonvorbereitung.

Vormittags Kraftraum, dann in die Halle

„Zur Zeit sind wir vormittags im Kraftraum, nachmittags in der Sporthalle oder auch zum Laufen im Freien. Natürlich alles entsprechend dosiert“, beschreibt Coach Vanja Radic die gegenwärtigen Trainings-inhalte. Noch bis zum kommenden Montag trainieren Youngsters und A-Jugend zusammen. Dabei kommen auch der Spaß und das Teambuilding nicht zu kurz.

Am vergangenen Wochenende waren die jungen Handballer im Harz unterwegs. An diesem Wochenende geht es nun schon traditionell nach Gommern. Nach acht Trainingseinheiten in der Woche eine willkommene Abwechslung. „Wir werden mit dem Rad nach Gommern fahren und dort wieder ein Programm aus Sport und Spaß absolvieren. Praktisch sind das zwei Tagesausflüge, abends sind die Jungs jeweils wieder zu Hause“, weiß Radic.

Der hat in diesem Sommer naturgemäß noch nicht alle Akteure an Deck, und auch bei den A-Jugendlichen fehlen aktuell Renars Uscins, Carl Philipp Haake und Felix Eißing, die mit der deutschen U-17-Auswahl beim European Youth Olympic Festival in Baku um den Finaleinzug spielen. Zumindest Neuzugang Vincent Kroll und auch Justus Kluge hat Radic die gesamte Zeit dabei.

Kurch dabei, Diedrich bald weg

Vergeblich auf eine Nachnominierung ins DHB-Team bei der U-21-WM in Spanien hoffte Kreisspieler Justin Kurch. Der Bundeswehrangehörige, der offiziell in Hannover stationiert ist, aber praktisch in Magdeburg lebt, kann so die komplette Vorbereitung mitmachen. Ab kommenden Mittwoch wird dann allerdings Torwart Lukas Diedrich fehlen, der sich mit dem DHB-Team auf die am 6. August in Nordmazedonien beginnende U-19-WM vorbereitet.

Für den SCM-Nachwuchs steht ab dem 5. August auch erstmals ein gemeinsames fünftägiges Trainingslager in Kienbaum auf dem Programm. Da stoßen dann am 7. August nach zehn Tagen verspätetem Urlaub auch die Jugendauswahlspieler Uscins, Haake und Eißing dazu. Zuvor, am ersten August-Wochenende, nehmen die Youngsters wieder am Turnier um den Matthäi-Cup in Oranienburg teil. „Das ist für uns der Wettkampfauftakt“, erklärt Radic

Volles Programm bis zum Punktspielstart

Die offizielle Saisoneröffnung für die heimischen Fans gibt es am 14. August in der Gieselerhalle auch schon traditionell gegen den SV LVB Leipzig. Am 17./18. August spielen die Youngsters dann noch ein Turnier in Leipzig, ehe am 24. August mit dem Heimspiel gegen die HSG Ostsee die Saison in der 3. Liga Nord-Ost beginnt.