Altenweddingen l Nach den tollen Ergebnissen des Altenweddinger Billardnachwuchses bei den Deutschen Meisterschaften mit Medaillen für Robert Rödel, Bennet Krille und Linus Mikulla und der Berufung von Bennet Krille und Jan Meyke in die U17 Nationalmannschaft im August, kehrte im September der Billardalltag für die Jungs wieder ein.

Alltag heißt: Punktspiele der Schülermannschaft in zwei Landesligen der Männer. Sowohl in der Mehrkampfliga, als auch in der Dreibandliga starten die SVA-Schüler nämlich aufgrund fehlender Nachwuchsmannschaften in Sachsen-Anhalt. Die vierzehnjährigen Talente treffen dort ausschließlich auf gestandene ältere Billardspieler.

Ein Remis gegen Naumburg und hauchdünne Niederlagen gegen Westeregeln und Magdeburg III zeigen den Jungs und ihrem Trainer Steffen Rödel, dass der Abstand zu den viel erfahreneren Spielern nicht mehr groß ist. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis der erste Mannschaftssieg gefeiert werden kann.

Ergebnisse der SVA-Schüler

Mehrkampfliga:

SVA – Naumburg 8:8

Sandersdorf – SVA 10:6

Staßfurt – SVA 16:0

SVA – Westeregeln 7:9

Tabelle Mehrkampfliga

1. Lok Staßfurt 8:0

2. Union Sandersdorf 5:3

3. TSG Naumburg 3:5

4. Wacker Westeregeln 3:5

5. SV Altenweddingen Schüler 1:7

Dreibandliga:

SVA – Staßfurt 0:18

Magdeburg 2 – SVA 14:4

SVA - Bernburg 2:16

SVA – Magdeburg 3 8:10

Tabelle Dreibandliga

1. Lok Staßfurt 8:0

2. Askania Bernburg 4:2

3. BC Magdeburg 2 4:2

4. BC Magdeburg 3 2:6

5. SV Altenweddingen Schüler 0:8