Hadmersleben l  Die Mannschaften aus Hornhausen, Altenweddingen, Barleben, Wulferstedt und Hadmersleben hatten sich in der BEWOS Sporthalle in Oschersleben eingefunden, um vor der beginnenden Schlemmerzeit noch einige Pfunde zu verlieren.

Wulferstedt ohne Wechselspieler

Im Turnierverlauf zeichnete sich ein Dreikampf um den Tagessieg ab. Am Ende hatten Wulferstedt, Hadmersleben und Altenweddingen jeweils neun Punkte auf ihrem Konto. Mit zwei mehr geschossenen Toren wurde Germania Wulferstedt Turniersieger. Bemerkenswert ist dabei noch die Tatsache, dass Wulferdtedt ohne Auswechselspieler auskommen musste. Auch der Kampf um den vierten Platz wurde durch das Torverhältnis entschieden. Barleben setzte sich dabei knapp vor Hornhausen durch. Die Torjägerkanone teilten sich drei Spieler. Sören Dannenberg und René Jahn von Germania Wulferstedt sowie Marco Wöhlert vom TSV Hadmersleben erzielten jeweils fünf Tore. Zum besten Torhüter wurde verdient Dieter Kittelmann vom TSV Hadmersleben gekürt.

Bedanken möchte sich der TSV Hadmersleben beim Sponsor Diethard Schmiedecke, der selbst noch drei Tore erzielte, sowie bei allen Helfern, die zum Gelingen beitrugen.

Statistik

Endstand:

1. Germania Wulferstedt 16:7 9

2. TSV Hadmersleben 14:7 9

3. SV Altenweddingen 8:7 9

4. FSV Barleben 8:14 1

5. TSV Hornhausen 5:16 1