Oschersleben l Am Sonntag richtete der Gastgeber zwei Turniere aus, eines für E-Junioren und zum Abschluss eines für Frauenteams. Am Sonntag machten die E-Junioren in der Oschersleber Sporthalle „Am Bruch“ den Anfang.

E-Jugend

Folgende Teams nahmen teil: Oscherslebener SC I, TSV Hadmersleben, SV Hötensleben und Gastgeber Völpke/Ummendorf mit zwei Mannschaften. Im engen Feld trennten die Plätze eins bis drei am Ende nur drei Punkte. Im letzten Turnierspiel musste der OSC gegen Völpke II gewinnen, um Turniersieger zu werden, Völpke II musste hoch gewinnen, um Platz eins zu holen, und aufpassen, nicht zu hoch zu verlieren, um Platz zwei nicht an den SV Hötensleben zu verlieren.

Letztgenanntes Team hatte in einem der spannendsten Spiele mit 4:3 gegen Völpke I gewonnen. Hötensleben hatte somit Platz drei schon sicher und musste nun hoffen, dass Völpke II hoch verliert. Am Ende siegte der OSC mit 4:0 gegen Völpke II und holte sich den 9. Marcus-Cup der E-Jugend. Völpke II wurde Zweiter, Hötensleben Dritter und die erste Mannschaft des Gastgebers Fünfter. Bester Torwart war Louis Heinemann vom SV Hötensleben. Luca Krawatzki stand mit sechs Toren erst nach einem Neunmeterschießen als bester Schütze fest, da zwei weitere Spieler dieselbe Anzahl erreicht hatten. Alle Spiele waren sehr fair, trotz der zwei Zeitstrafen und kein Team ging mit leeren Händen nach Hause.

Bilder

Tabelle

1. Oscherslebener SC I 15:3 / 10

2. Völpke/Umm. II 7:6 / 7

3, SV Hötensleben 10:10 / 7

4. TSV Hadmersleben 6:8 / 4

5. Völpke/Ummendorf I 5:16 / 0

Bester Torwart: Louis Heinemann (Hötensleben)

Bester Torschütze: Luca Krawatzki (OSC I) 6 Tore, nach Neunmeterschießen mit Mani Noori (OSC I) und Kelly Nelui (Hötensleben)

Frauen

Die Frauen bestritten das letzte Turnier im Rahmen des 9. Marcus-Cup. Wackersleben, Potzehne, Oebisfelde, FC Schunter, Germania Wernigerode und der Gastgeber TSV Völpke kämpften in engen Spielen um den Sieg, den sich letztlich ungeschlagen der FC Schunter sicherte. Als beste Torhüterin wurde die Potzehner Spielerin Lisa Scholze ausgezeichnet. Die beste Torschützin stellte der Turniersieger FC Schunter mit Eileen Jauster (8 Tore).

Tabelle

1. FC Schunter 9:3 / 15

2. RW Wackersleben 8:3 / 10

3. Wernigerode 7:3 / 7

4. TSV Völpke 7:11 / 4

5. FC Oebisfelde 1:6 / 4

6. GW Potzehne 3:9 / 1

Beste Torhüterin: Lisa Scholz (Potzehne)

Beste Torschützin: Eileen Jauster (Schunter) 8 Tore

Dankeschön an alle Helfer

Die Turnierleitung übernahmen an beiden Tagen Heiko Stapel und Marcus Ernst. Die Schiedsrichter Karsten Heinrichs und Jens Kamin (TSV Völpke) sorgten für Ordnung auf dem Feld. Allen Helfern gilt ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung der sehr gelungen neunten Auflage des Marcus-Cup. Namensgeber Marcus Ernst abschließend: „Ich freue mich schon auf das zehnte Jubiläum des Marcus-Cup im Jahr 2021.“