Süplingen l Der TSV ging mit der Vorgabe ins Spiel, möglichst einen positiven Saisonabschluss hinzulegen. Durch den Ausfall zahlreicher Spieler wurden allerdings viele Umstellungen notwendig. Trotzdem gelang es den Gästen, das Vorhaben umzusetzen.

Die Heimelf startete stark, setzte die Hadmersleber unter Druck und ließ wenig Platz für einen geordneten Spielaufbau der Gäste. Die erste große Chance hatten dann auch die Gastgeber durch Keilwitz, doch dessen Schuss landete an der Latte. Mit zunehmender Spielzeit kamen die Hadmersleber besser ins Spiel. Fabian Brieger konnte immer wieder seine Schnelligkeit nutzen und er war es schließlich auch, der das 0:1 vorbereitete. Andy Zeidler brauchte nur noch einschieben (29. Minute). Nur ein paar Minuten später verlängerte Yves Reiser einen langen Ball auf Andy Zeidler, der das Leder gekonnt über den Keeper hob – 0:2 (38.).

Mehr Druck vom Gastgeber

Nach der Pause machte der TSV so weiter und Darius schloss in der 53. Minute zum 0:3 ab. Die Gastgeber versuchten nun mehr Druck auszuüben und der Gast hatte jetzt Mühe, das Ergebnis über die Zeit zu bringen. In der 78. Minute Constabel und in der 85. Minute Wendt verkürzten dann auch. Der TSV Hadmersleben schloss seine Konter nun nicht mehr konsequent ab und so blieb es beim knappen 3:2-Sieg.

Statistik

Torfolge: 0:1 Andy Zeidler (29.), 0:2 Andy Zeidler (38.), 0:3 Patrick Darius (53.), 1:3 Martin Constabel (78.), 2:3 Alexander Wendt (85.)