Altenweddingen l Beim SV 1889 Altenweddingen ist das nicht anders. Am ersten Januarwochenende findet seit vielen Jahren das erste Event eines jeden Jahres, das vereinsinterne Hallenfußballtunier des SV Altenweddingen, statt.

Turnier mit Tradition

Das Turnier wurde in der Sporthalle in Altenweddingen, das ebenfalls schon traditionell von den Oldies des SV Altenweddingen organisiert wird, ausgetragen.

Vier Mannschaften hatten Aufstellung genommen und waren bereit, um den Turniersieg mitzuspielen. Neben der Vertretung der ersten Herrenmannschaft des SV Altenweddingen, ging auch die Reserve, eine Vertretung der Oldies des Vereins und auch der Vorstand mit einer Mannschaft an den Start.

Bilder

Modus Jeder gegen Jeden

Gespielt wurde im Modus Jeder gegen Jeden in Hin- und Rückrunde, bei einer Spielzeit von zwölf Minuten pro Begegnung.

Oldies verlieren das erste Spiel

Zum ersten Spiel traten, nach einer kurzen Eröffnung und Bekanntgabe der Turnierregeln, die Oldies gegen die erste Herrenmannschaft an. In der ersten Begegnung kam es gleich zu einem spannenden Vergleich. Die Oldies zeigten, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehören und unterlagen den ersten Herren nur knapp mit 0:1. Spiel Zwei lautete SVA-Reserve gegen den Vorstand. Die zweite Vertretung fuhr ihren ersten Sieg ein und schlug den Vorstand mit 3:1.

Nach einer kurzen Verschnaufpause musste die zweiten Herrenmannschaft im dritten Spiel noch einmal ran und trat gegen die Oldis an. Nach vielen vergebenen Torchancen der Altherren, verloren diese in einer hochklassigen Begegnung am Ende doch noch mit 2:3.

Nach weiteren spannenden Spielen kam es kurz vor der Halbzeit des Turniers, im Spiel sechs, zu der mit Spannung erwarteten Begegnung der 2. gegen die 1. Herrenmannschaft. Die Reserve spielte eine prima Partie und führte nach einem 5:3-Sieg die Turnierwertung an.

Herren des SVA überzeugen

Nach einer Stärkung und dem Sammeln neuer Kräfte, ging es im Turniergeschehen weiter. Die erste Herrenmannschaft verstand es, sich in dieser zweiten Hälfte des Turniers zu steigern und gewann alle drei ausstehenden Spiele und erzielte dabei 19 Tore. Deutliche Siege gegen den Vorstand mit 7:0 und im letzten Turnierspiel gegen die Zweite mit 8:2 trugen dazu bei, dass sie schließlich an allen vorbeizog und ihnen der Turniersieg nicht mehr zu nehmen war. Die 2. Herrenmannschaft hielt das Niveau nicht mehr und kassierte noch drei Niederlagen. Aber aufgrund der Ergebnisse aus der Hinrunde verbuchten sie den zweiten Platz. Die Oldies des SV Altenweddingen gewannen noch zwei Spiele und sicherten sich damit den dritten Platz in der Abschlusstabelle.

Guter Vierter wurde die Mannschaft des Vorstandes, die am Ende zwar punktgleich mit den Oldies waren, aber das schlechtere Torverhältnis aufzuweisen hatten.

Abteilungsleiter führt Siegerehrung durch

Gleich im Anschluss an die letzte Begegnung des Turniers wurde eine kurze Siegerehrung durchgeführt. Steffen Mootz, Abteilungsleiter Fußball des SVA, ehrte mit kleinen Präsenten die Sieger und platzierten Mannschaften. Als bester Torschütze sicherte sich Martin Ruffert mit sechs Turniertoren das Präsent. Zum besten Keeper wählte die Turnierleitung Jürgen Nord, der mit prima Paraden im Kasten der Oldies, so manchen schon sicher geglaubten Treffer verhinderte. Im Vordergrund stand wie immer der Spaß am Fußball und die sportliche Fainess.

Der Vorstand der Abteilung Fußball dankt noch einmal allen aktiven Teilnehmern sowie den Organisatoren, die wie jedes Jahr alles bestens im Griff hatten.

Der Erlös aus den Einnahmen des ersten Turniers des Jahres 2019 kommt in diesem Jahr den jüngsten und kleinsten des Vereins zu Gute, den „Altenweddinger Zappelfüßen“, der Kindertanzabteilung des SV 1889 Altenweddingen.