Bregenstedt l Der TSV Bregenstedt dominiert das kreisliche Fußball-Oberhaus.

Volkmann

Großen Anteil an dieser Entwicklung der Mannschaft hat ohne Zweifel Mathias Volkmann (Jahrgang 1984), der seit 2017 als Trainer das Sagen hat. Der C-Lizenzinhaber war zuvor erfolgreich im Nachwuchsbereich tätig. Volkmann, verheiratet mit Anett und Vater von zwei Söhnen, ist in Altenhausen ansässig. Er kam 2010 über die Stationen TuS Magdeburg Neustadt und Haldensleber SC (Landesklasse) zum TSV, bei dem er als Allrounder überall einsetzbar war. Beruflich ist er IT Frontoffice beim industriellen Betreiber des Gefechtsübungszentrums Heer in Letzlingen.

Teamspirit als Grundpfeiler des Erfolgs

Volkmann hebt im Gespräch mit dem Lokalsport die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit seinem Co-Partner Martin Steuer hervor. „Wir liegen in allen Dingen, die mit der Mannschaft zu tun haben, und auch persönlich, auf einer Wellenlänge und ergänzen uns in vielen Fragen. Das erleichtert die Arbeit ungemein.“

Mix aus Jung und Alt greift

Auch auf Jens Losensky, ein Bregenstedter Urgestein, ist in jeder Beziehung Verlass. „Ob auf oder neben dem Platz, er engagiert sich in jeder Beziehung und Funktion für seinen TSV.“ Die Fäden der Abteilung Fußball laufen bei Wilfried Knabe zusammen, der sich seit langem um die Fußball-Belange und die Kommunikation kümmert. In dieser guten Zusammenarbeit sieht Mathias Volkmann eine der Ursachen für die kontinuierliche Entwicklung der Mannschaft.

„Die jungen Spieler kommen aus der eigenen Jugend, es sind Kumpels auf und neben dem Platz. Ihre erfahreneren und älteren Mannschaftskameraden helfen ihnen dabei, ihr Potenzial zu nutzen, sich zu integrieren und spielerisch zu steigern. Die Mannschaft ist ein Team, das mit Herz und Engagement den Fußball in Bregenstedt lebt.“

Mathias Volkmann bedankt sich abschließend bei allen, die im Vorfeld durch ihre Arbeit dazu beigetragen haben, die Grundlagen für den heutigen Stand zu schaffen. Sein Dank gilt auch Gattin Anett für ihr Verständnis, seiner Arbeit und den Fans des TSV für die Unterstüzung zuhause und auch auswärts. Auf die weitere Entwicklung des TSV Grün-Weiß Bregenstedt darf man gespannt sein.