Statistiken

GW Ilsenburg - Germ. Olvenstedt 1:0 (0:0)

Tore: 1:0 Fabich (85.)

GW Ilsenburg: Sebastian Mrochen - Mathias Egnik, Camillo Maak, Andy Hentschel, Tommy Berndt, Benedict Neugebauer (72. Niclas Bollmann) ,  Martin Gottowik, Fabian Zeidler, Jakub Chabera (72. David Lozinski), Marcel Bräuner, Sebastian Fabich (86. Tino Lessmann)

Germania Olvenstedt: Manuel Herzog - Michael Frank, Patrick Kohrmann , Andreas Bode, Rico Schönberg, Mirko Schröter, Florian Dethlefsen, Dominik Hausmann, David Schäfer, Rene Müller, Max Böhme

SV Förderstedt - VfB Ottersleben 0:3 (0:0)

Tore: 0:1 Nico Köhler (38.), 0:2 Dieterichs (46.), 0:3 Mathias Malchau (50.)

SV Förderstedt: Manuel Gitschat - Philipp Früchtel, Hogir Isa, Marcus Bolze, Marco Janich, Maximilian Loch, Devis Drici, Necirvan Isa, Tobias Hausdorf, Michael Buschke, Przemylaw

VfB Ottersleben: Benjamin Wende - Dennis Quirin, Aido Schmeil, Daniel Angura Rey, Matthias Malchau, Aldo Schmeil, Malte Kuhne, Daniel Sommermeyer, Matthias Dieterichs, Christian Meyer, Lukas Prenzer

Einh. Wernigerode - Germ. Halberstadt II 3:0 (1:0)

Tore: 1:0 Schmidt, N. (20.), 2:0 Hähre (54., Eigentor), 3:0 Schmidt (64.)

Wernigerode: Robert Schmidt - Andy Wipperling, Yunus-Kevem Leventyüz, Philipp Hinze, Oliver Schmidt, Kevin Richardt, Mathias Günther, Christoph Braitmaier, Christian Harenberg, Nick Schmidt, Marius Sturm

Halberstadt: Christoph Klötzer - Franz Meißner, Danny Wersig, Tobias Wanka, Ldji Lahi Sidibe, Marcel Probst, Daniel Kasal, Daniel Krämer, Laurin Kreß, Marcel Probst

 

SV Westerhausen - SW Bismark 0:2 (0:1)

Tore: 0:1 Rogge (45.), 0:2 Rogge (56.)

Westerhausen: Erik Elsner - Steffen Kittke, Marcel Fricke, Eicke Timpe, Ronny Borchardt, Friedrich Reitzig, Steffen Hägemann, Christoph Klöppel, Marco Michaelis, Steven Pflug, Sebastian Werner

TuS Bismark: Hannes Gust - Steffen Rogge, Max Voigt, Michael Fichte, Martin Köhn, Artem Sikulyski, Michael Metzger, Daniel Grützmacher, Christoph Grabau, Alexander Mayer, Philipp Grempler

SV Irxleben - TSG Calbe 0:1 (0:1)

Tore: 0:1 Dübecke (14.)

Irxleben: Daniel Koch - Adrian Reich, Norman Thiele, Andreas Krause, Christopher Partsch, Paul Stier , Simon Schwenke, Timo Lange, Andre Beck, Tino Ahlemann, Steven Hahn

TSG Calbe: Benjamin Richter  - Lucas Michaelis, Matthias Buszkowiak, Keven Harms, August Schultz, Florian Schmidt, Christian Baartz, Lucas Drübecke, Vit Fiser, Thomas Heilige, Alexander Voigt

Heide Letzlingen - Kreveser SV 0:0

Tore:

Heide Letzlingen: Marc Mette - Sebastian Oelze, Tobias Benecke, Andreas Schmidt, Christian Wernecke, Florian Pawlowsky, Stefan Saluck, Fabian Schlamann, Marc Schlamann, Kay Knackmuß, Christian Palutke.

Kreveser SV: Björn Diezel - Marius Weihrauch, Nils Pieper, Yannik Hannemann, Andreas Thiede, Steven Hohmeier, Manuel Neumann, Sven Hintze, Christian Bissinger, Tino Krüger, Jann Grünwald

 

M. Uchtspringe - Stahl Thale 2:2

Tore: 0:1 Kai Meldau (27.), 1:1 Mathias Lenz (54.), 2:1 Manuel Stoppa (56.), 2:2 Kai Rathsack (88.)

Uchtspringe: Alexander Schulz - Thomas Roggenthin, Patrick Bonatz, Michael Runge, Manuel Stoppa, Robin Stoppa, Florian Klukas, Marcel Brinkmann, Ramon Schröder, Daniel Gassel, Christoph Miedreich

Stahl Thale: Sebastian Thimm - Andy Lippert, Nico Pascal Höfgen, Ramon Köhler, Florian Köhler, Kai Meldau, Kai Rathsack, Dominik Keber, Alexander Michaelis, Reinis Broders, Tom Hufmüller

Stendal (mpe) l Nur neun Tore gab es in den insgesamt sechs Partien des 21. Spieltages der Landesliga Nord. Dem TuS SW Bismark gelang dabei ein überraschender 2:0-Erfolg beim SV Westerhausen. Im Derby setzte sich Einheit Wernigerode deutlich mit 3:0-Toren gegen Germania Halberstadt II durch und steht somit vor den Lokalrivalen. Im Tabellenkeller treten die Mannschaften weiterhin auf der Stelle. Letzlingen trennte sich torlos von Krevese, Medizin spielte 2:2-remis gegen Thale während Förderstedt im Heimspiel mit 0:3-Toren dem VfB Ottersleben unterlagen.

GW Ilsenburg - Germania Olvenstedt 1:0 (0:0)

Mit dem knappen 1:0-Erfolg hat sich der FSV Grün-Weiß Ilsenburg in der Tabelle vor Germania Olvenstedt gesetzt. Deutete langezeit vieles auf ein torloses Unentschieden hin, konnte Sebastian Fabich den Gastgeber fünf Minuten vor Spielende mit dem Tor des Tages erlösen.

SV Förderstedt - VfB Ottersleben 0:1 (0:3)

Der SV Förderstedt hat den Befreiungsschlag verpasst. Im Heimspiel gegen den VfB Ottersleben musste sich der Tabellen-14. deutlich geschlagen geben. Kurz vor der Halbzeit traf Nico Köhler für den Gast zur 1:0-Pausenführung. Beflügelt durch die Führung kamen die Ottersleber mit viel Furore aus den Katakomben und sorgten somit schon in den ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit für die Vorentscheidung durch die Tore von Dieterichs (46.) und Malchau (50.)

Einheit Wernigerode - Germania Halberstadt II 3:0 (1:0)

Im Derby siegt es sich bekanntermaßen am Besten. Doch nicht nur über den Derbysieg dürfen sich die Wernigeroder freuen, auch in der Tabelle stehen Sie nun vor der Halberstädter Reserve. Nick Schmidt eröffnete den Torreigen in der ersten Halbzeit. Nach der Pause traf zunächst Wesley Hähre in das eigene Gehäuse, ehe Nick Schmidt der zweite Treffer in der 64. Spielminute gelang.

SV Westerhausen - TuS SW Bismark 0:2 (0:1)

Die Altmärker sorgten für die Überraschung am 21. Spieltag. Beim SV Westerhausen, Tabellendritter der Landesliga, gelang der Grempler ein überraschender 2:0-Erfolg. Türöffner für den Auswärtserfolg waren die beiden Tore von Steffen Roge, die der TuS-Akteur in der 45. und 56. Spielminute erzielte. Die Bismarker verschafften sich dadurch wieder Luft im Abstiegskampf. 

SV Irxleben - TSG Calbe 0:1 (0:1)

Die TSG Calbe hat die Talfahrt in der Landesliga gestoppt. Beim SV Irxleben gelang den Calbensern durch das Tor von Lucas Dübecke in der 14. Spielminute ein knapper 1:0-Erfolg. In der Tabelle liegen die Saalestädter nun sieben Punkte hinter Spitzenreiter Union Schönebeck, während der SV Irxleben mit 33 Punkten auf Rang sechs steht.

Heide Letzlingen - Kreveser SV 0:0 (0:0)

Im Duell der Tabellenschlusslichter trennten sich beide Mannschaften torlos, 0:0. Für beide Vertretungen, besonders für den Gastgeber, ist dieses Ergebnis zu wenig, um auf das rettende Ufer zu kommen.

Medizin Uchtspringe - Stahl Thale 2:2 (0:1)

Medizin Uchtspringe ist der Befreiungsschlag im Abstiegskampf durch ein Gegentor in der letzten Spielminute verwehrt geblieben. Zunächst brachte Meldau die Gäste mit 1:0 Front, mit der es auch in die Halbzeit ging. Nach der Pause trafen Lenz und Stoppa per Foulelfmeter innerhalb von zwei Minuten zur 2:1-Führung, die Rathsack in der 88. Spielminute zum 2:2-ausglich. Medizin bleibt damit auf dem 13. Tabellenplatz.