Letzlingen l Der FSV Heide Letzlingen kam am Sonnabend in der Fußball-Landesliga gegen Einheit Wernigerode zu einem 2:2 (0:0)-Unentschieden.

Angesichts der personellen Probleme – welche die Letzlinger zu lösen hatten – ein Punktgewinn. Doch mit Blick auf den Spielverlauf hätte die Heide-Elf auch drei Zähler einfahren können. Die Mannschaft von Trainer Dieter Förster erzielte nämlich gleich zweimal den Führungstreffer, kassierte aber jeweils postwendend den Ausgleich. Dabei war der zweite Treffer der Gäste aus Wernigerode höchst umstritten.

Aber der Reihe nach: In Hälfte eins neutralisierten sich beide Mannschaften weitestgehend. Dementsprechend verlebten beide Torhüter zunächst einen ruhigen Nachmittag. Erst kurz vor der Pause sorgten die Gäste für Gefahr. Johannes Kubanek versagten aber die Nerven. Er schoss vorbei.

Heide-Kicker gewinnen im Derby

  • Heide Letzlingen gewinnt das Altmark-Derby gegen TuS SW Bismark Foto: Uwe Meyer

    Heide Letzlingen gewinnt das Altmark-Derby gegen TuS SW Bismark Foto: Uwe Meyer

  • Heide Letzlingen gewinnt das Altmark-Derby gegen TuS SW Bismark Foto: Uwe Meyer

    Heide Letzlingen gewinnt das Altmark-Derby gegen TuS SW Bismark Foto: Uwe Meyer

  • Heide Letzlingen gewinnt das Altmark-Derby gegen TuS SW Bismark Foto: Uwe Meyer

    Heide Letzlingen gewinnt das Altmark-Derby gegen TuS SW Bismark Foto: Uwe Meyer

  • Heide Letzlingen gewinnt das Altmark-Derby gegen TuS SW Bismark Foto: Uwe Meyer

    Heide Letzlingen gewinnt das Altmark-Derby gegen TuS SW Bismark Foto: Uwe Meyer

  • Heide Letzlingen gewinnt das Altmark-Derby gegen TuS SW Bismark Foto: Uwe Meyer

    Heide Letzlingen gewinnt das Altmark-Derby gegen TuS SW Bismark Foto: Uwe Meyer

  • Heide Letzlingen gewinnt das Altmark-Derby gegen TuS SW Bismark Foto: Uwe Meyer

    Heide Letzlingen gewinnt das Altmark-Derby gegen TuS SW Bismark Foto: Uwe Meyer

  • Heide Letzlingen gewinnt das Altmark-Derby gegen TuS SW Bismark Foto: Uwe Meyer

    Heide Letzlingen gewinnt das Altmark-Derby gegen TuS SW Bismark Foto: Uwe Meyer

  • Heide Letzlingen gewinnt das Altmark-Derby gegen TuS SW Bismark Foto: Uwe Meyer

    Heide Letzlingen gewinnt das Altmark-Derby gegen TuS SW Bismark Foto: Uwe Meyer

  • Heide Letzlingen gewinnt das Altmark-Derby gegen TuS SW Bismark Foto: Uwe Meyer

    Heide Letzlingen gewinnt das Altmark-Derby gegen TuS SW Bismark Foto: Uwe Meyer

  • Heide Letzlingen gewinnt das Altmark-Derby gegen TuS SW Bismark Foto: Uwe Meyer

    Heide Letzlingen gewinnt das Altmark-Derby gegen TuS SW Bismark Foto: Uwe Meyer

  • Heide Letzlingen gewinnt das Altmark-Derby gegen TuS SW Bismark Foto: Uwe Meyer

    Heide Letzlingen gewinnt das Altmark-Derby gegen TuS SW Bismark Foto: Uwe Meyer

  • Heide Letzlingen gewinnt das Altmark-Derby gegen TuS SW Bismark Foto: Uwe Meyer

    Heide Letzlingen gewinnt das Altmark-Derby gegen TuS SW Bismark Foto: Uwe Meyer

  • Heide Letzlingen gewinnt das Altmark-Derby gegen TuS SW Bismark Foto: Uwe Meyer

    Heide Letzlingen gewinnt das Altmark-Derby gegen TuS SW Bismark Foto: Uwe Meyer

  • Heide Letzlingen gewinnt das Altmark-Derby gegen TuS SW Bismark Foto: Uwe Meyer

    Heide Letzlingen gewinnt das Altmark-Derby gegen TuS SW Bismark Foto: Uwe Meyer

Die Gastgeber taten nach der Pause mehr für die Offensive. Nach einem Eckball von Christian Palutke schoss Felix Belling nur knapp vorbei (46.). Doch der nächste Angriff des FSV endete aber im Jubel. Palutke traf zur 1:0-Führung (51.). Der Heide-Angreifer profitierte dabei jedoch von einem kapitalen Schnitzer der Gäste. Mathias Günther semmelte beim Klärungsversuch über den Ball, so dass Palutke freie Bahn hatte.

Praktisch im Gegenzug klingelte es aber auf der anderen Seite. Alexander Kopp legte mit der Sohle herrlich ab und Kubanek jagte den Ball in die Maschen – 1:1 (53.). Die Gäste hatten nun Feldvorteile. Doch das Tor fiel auf der anderen Seite. Palutke schlug einen Freistoß und Fabian Schlamann köpfte das 2:1 (61.).

Dann folgte die umstrittenste Szene des Spiels. Nach einem weiten Ball aus der eigenen Hälfte tauchte Tobias Plantikow frei vor dem Letzlinger Tor auf und schob zum 2:2 ein (64.). Das Tor fiel jedoch aus abseitsverdächtiger Position. Letzlingens Co-Trainer Michael Friedrichs echauffierte sich über das Gegentor so sehr, dass er von Schiedsrichter Amin Hamidi aus der Coaching-Zone verbannt wurde. Und auch Trainer Dieter Förster war mit der Entscheidung des Unparteiischen nicht einverstanden. „Das war eine klare Fehlentscheidung“, schimpfte Förster über die Anerkennung des 2:2-Ausgleichstreffers. Dennoch war der Coach am Ende zufrieden. „Die Mannschaft hat das Beste aus der Situation gemacht und toll gekämpft“.

Torfolge: 1:0 Christian Palutke (51.), 1:1 Johannes Kubanek (53.), 2:1 Fabian Schlamann (61.), 2:2 Tobias Plantikow (64.).

FSV Heide Letzlingen: Lübke, Bens, Pawlowsky, Schnecke, Grabau, Benecke, F. Schlamann, M. Schlamann (16. Mertens), Schürz (62. Drevenstedt), Belling (86. Voigt), Palutke.