Salzwedel l Die Talenteligamannschaft des SV Eintracht Salzwedel 09 nutzte das Wochenende, um zwei Testspiele zu absolvieren und sich so gezielt auf die Meisterrunde der Fußball-Verbandsliga vorzubereiten. Während am Sonnabend der SSV 80 Gardelegen mit 3:2 (3:2/3:1) bezwungen wurde, konnten die Trostmann/Förster-Schützlinge am Sonntag nachlegen und sich bei der SG Letzlingen/Potzehne/Mieste mit 5:1 (4:1/1:1) durchsetzen.

Duell auf Augenhöhe

Gegen den SSV 80 Gardelegen kamen die Jeetzestädter gut ins Spiel und gingen bereits nach sieben Minuten mit 1:0 in Front. Jaylan Seiler durfte sich nach Vorlage von Jasin Barrie in die Torschützenliste eintragen. Obwohl die Antwort des SSV nicht lange auf sich warten ließ, wirkten die 09er wenig geschockt. Nach dem sehenswerten 1:1-Ausgleich durch Lars Luckschat sorgten Torben Schilling und Seiler für eine komfortable 3:1-Führung im ersten Drittel. Im zweiten Drittel verbuchten die Salzwedeler weiter ein leichtes optisches Übergewicht, mussten aber dennoch das 2:3 hinnehmen. Der Ex-Salzwedeler Maurice Maleschka setzte das Leder humorlos unter die Latte. In der Folge war es ein Duell auf Augenhöhe, in welchem keiner Mannschaft mehr ein Treffer gelang.

In Letzlingen verschliefen die favorisierten Salzwedeler die Anfangsphase und mussten nach einem kapitalen individuellen Fehler das 0:1 hinnehmen. Neo Paul Stange brachte die SG Letzlingen/Potzehne/Mieste bereits in der zweiten Minute in Front. In der Folge wachten die Eintracht-Talente aber auf und übernahmen die Initiative. Nach dem 1:1-Ausgleich durch Max Kohlhas spielten sich die Kreisstädter in einen Rausch und erhöhten im zweiten Drittel auf 4:1.

 Den Schlusspunkt in dieser doch recht einseitigen Partie setzte Jasin Barrie mit dem Treffer zum 5:1. Salzwedels Trainer Marko Trostmann war mit dem Spiel seiner Mannschaft insgesamt zufrieden: „Spielerisch war das teilweise sehr ordentlich. Vor allem das Spiel über das Zentrum im Mittelfeld funktionierte schon sehr gut. Allerdings haben wir manchmal zu pomadig agiert, so dass Letzlingen immer wieder klären konnte. Es wartet bis zum Punktspielstart in knapp zwei Wochen noch jede Menge Arbeit auf uns.“

Statistik

SV Eintracht Salzwedel 09 I - SSV 80 Gardelegen I 3:2 (3:2/3:1)

Torfolge: 1:0 Jaylan Seiler (5.), 1:1 Lars Luckschat (9.), 2:1 Torben Schilling (15.), 3:1 Jaylan Seiler (22.), 3:2 Maurice Joel Maleschka (38.)

SV Eintracht Salzwedel 09: Bock - Kohlhas, Bieber (26./Brandt), Neuschulz, Seiler, Kempe (26./Lemme), Barrie (26./Budras), Schilling, Jesper (26./Wolter)

SSV 80 Gardelegen: Kusch - Krüger (22./Teßmer), Möhring (26./Hamza), Hintze (15./Piel), Halluschky (15./Duske), Coriand, Maleschka, Schütze (18./Kuthe), Luckschat (12./Reinke).

SG Letzlingen/Potzehne/Mieste - SV Eintracht Salzwedel 09 1:5 (1:4/1:1)

Torfolge: 1:0 Neo Paul Stange (2.), 1:1 Torben Schilling (5.), 1:2 Max Kohlhas (28.), 1:3 Torben Schilling (44.), 1:4 Lennard Budras (50.), 1:5 Jasin Barrie (57.)

SG Letzlingen/Potzehne/Mieste: Rieck (26./Mohebzadeh) - Genau, Koch, Niggemeyer, Kusian, Stange (10./Gadau, 26./Ebeling), Krökel, Pape, Römmer

SV Eintracht Salzwedel 09: Bock - Riethmüller, Kohlhas, Bieber (26./Lemme), Seiler, Kempe, Barrie (26./Budras), Schilling, Jesper.