Letzlingen l Genauer gesagt befindet sich die Elf von Trainer Dirksen Höft seit Dienstagabend wieder im Training in Vorbereitung für die neue Spielzeit.

Zum offiziellen Aufgalopp erschienen dabei auch gleich neun Akteure auf dem Letzlinger Sportplatz. Nicht mehr mit dabei war allerdings Torsten Kühnast. Der Mittelfeldakteur, der sich in der letzten Saison als Neuzugang mit all seiner Erfahrung schnell zum absoluten Leitwolf mauserte, kehrte nach seinem einjährigen Gastspiel an seine alte Wirkungsstätte und Wohnort Barleben zurück. Kühnast wird dort der Verbandsliga-Mannschaft angehören. Doch Interimstrainer Christian Wernecke, der den verhinderten Coach Dirksen Höft vertrat (Urlaub), hatte gute Nachrichten zu verkünden.

Krzewski und Tänzer neu beim FSV Heide

„Torsten wird im Winter zu uns zurückkehren, das ist so abgesprochen. Er hilft in Barleben in der Hinrunde aus, da sich einige Spieler dort verletzt haben. Ab der Rückrunde steht er wieder für uns auf dem Platz“, so Wernecke.

Ebenfalls ausgeschieden sind Franz Petrov (SV Heide Jävenitz) und auch Florian Pawlowsky, der aufgrund eines weiteren Kreuzbandrisses seine Laufbahn beendete und in den Trainerstab aufrückt.

Die Letzlinger haben sich aber auch die Dienste von zwei Neuzugängen sichern können. Zunächst stößt vom SV Engersen Tim Krzewski zur Heide-Elf. Vom Nietlebener SV kommt dagegen Felix Tänzer zur Höft-Elf. Beide waren aber zum Trainingsauftakt am Dienstagabend - wie auch ein großer restlicher Teil der Mannschaft - noch nicht anwesend.

Pokalsieg als großes Ziel

„Wir wollen versuchen, in der Liga eine gute Rolle zu spielen. Das letzte Jahr zu wiederholen, ist natürlich sehr schwer. Da sehe ich diesmal eher andere Teams wie Salzwedel, Liesten oder Wahrburg vorn. Aber wir wollen endlich mal den Pokal in den Händen halten. Das ist ein lohnendes Ziel für uns“, so Wernecke.

Nun stehen in der vierwöchigen Vorbereit drei Einheiten in der Woche an, damit die Letzlinger gut gerüstet ins erste Match - Derby gegen Gardelegen II - der Landesklasse I gehen können.