Lindstedt l Durch das 0:0 am Sonntag beim Rangzweiten SV Wacker Lindstedt festigten die Brunauer ihre Spitzenposition und haben drei Spieltage vor dem Ende weiterhin zwei Pünktchen Vorsprung auf Wacker.

Allerdings hatten die Gastgeber Glück, dass sie hier den Punkt einsacken durften. Schon in den Anfangsminuten wurde deutlich, dass die Gäste nicht nur den größeren Fananhang im Schlepptau hatten, sondern auch die reifere Spielanlage zeigten. Vor allem Niclas Gröning war kaum zu stellen. Doch beste Chancen wurden nicht genutzt. Die beste für die Brunauer in Hälfte eins vergab - wer auch sonst - Gröning per Kopf. Auf der anderen Seite kam nicht mehr als ein ungefährlicher Kopfball von Strauer dabei heraus.

Auch in den zweiten 45 Minuten änderte sich das Bild nicht wirklich. Während die Brunauer weiterhin mehr vom Feld und vom Spiel hatten, konnten die Lindstedter die von Beginn an vorhandene Nervosität im eigenen Spiel nicht ablegen. Am Ende retteten sich die Gastgeber irgendwie über die Zeit und halten sich in Sachen Staffelsieg ebenfalls noch alles offen.

Statistik

Torfolge: Fehlanzeige.

Schiedsrichter: Michael Damke (Gardelegen).

Vorkommnis: Gelb-Rot für Grabert (90.+3).