Gardelegen l Pünktlich zum Trainingsstart veröffentlichte der Fußball Verband Sachsen-Anhalt auch die Staffeleinteilung der Nordstaffel und präsentierte auch obendrein den vorläufigen Sielplan.

Am Montag veröffentlichte der Fußballverband Sachsen-Anhalt (FSA) die Staffeleinteilungen auf Landesebene. In der neuen Spielzeit werden in diesem Rahmen 31 Mannschaften in den beiden Landesliga-Staffeln (Nord und Süd) an den Start gehen.

Nordstaffel spielt mit 16 Mannschaften

Die Nord-Staffel wird dabei vollständig sein und mit 16 Vertretern an den Start gehen. Neben dem einzigen Verbandsliga-Absteiger Union Schönebeck sind mit dem Möringer SV, dem TuS 1860 Magdeburg-Neustadt und dem Ummendorfer SV drei Aufsteiger im Norden vertreten.

Passend zur Staffeleinteilung gab der FSA auch den vorläufigen Spielplan bekannt. Demnach steht am 1. Spieltag unter anderem direkt das Magdeburger Derby zwischen dem MSV Börde und dem MSC Preussen an. Der Ummendorfer SV bekommt es im Duell Aufsteiger gegen Absteiger direkt mit Union Schönebeck zu tun. Für die restlichen Aufsteiger stehen ebenfalls Heimspiele an. In der Zielitzer Straße kommt es zum TuS-Duell zwischen Magdeburg und Bismark, der Möringer SV empfängt den SV Irxleben. Gespielt wird die erste Runde am 17. August.

In der Süd-Staffel gibt es mit dem FSV Rot-Weiß Alsleben, der SG Trebitz, Turbine Halle und dem SV Rot-Weiß Weißenfels zwar gleich vier Aufsteiger, dafür aber keinen Absteiger aus Sachsen-Anhalts Verbandsliga. Somit gehen im Süden in der Spielzeit 2019/2020 nur 15 Mannschaften an den Start.

Die Saison wird hier bereits am Freitagabend, 16. August, eröffnet, wenn vier Paarungen anstehen. Unter anderem empfängt Turbine Halle den SV Blau-Weiß Günthersdorf und der SV Eintracht Lüttchendorf den SV Eintracht Emseloh zum Kreis-Derby. Ein hochklassiges Duell verspricht am Sonnabend, 17. August, die Begegnung zwischen dem SC Naumburg und der SG Blau-Weiß Brachstedt. Spielfrei zu Beginn hat derweil die SG Reppichau.

Gardelegen startet mit Heimspiel

In der Nord-Staffel startet der SSV 80 Gardelegen am 17. August mit einem Heimspiel gegen Blau-Weiß Niegripp in die neue Saison. Der letzte Gegner der Spielzeit 2018/2019 ist also auch der erste 2019/2020. Vor gut fünf Wochen hieß es am Ende auf der Rieselwiese 0:0.

Danach müssen die Gardelegener gleich zweimal auswärts antreten. Wartet zunächst der SV Grün-Weiß Ilsenburg am 2. Spieltag auf die Elf von Trainer Norbert Scheinert, so reisen die Altmärker am 3. Spieltag zum VfB Ottersleben. Am 14. September, es wird der 4. Spieltag ausgetragen, empfangen die Gardelegener zum ersten von drei Altmarkderbys den Aufsteiger Möringer SV.

Scheinert sieht Ansetzungen locker

„Wir nehmen es natürlich so wie es kommt, wir können es ja nicht ändern. Ich bin erstmal ganz froh, dass wir mit einem Heimspiel in die Saison starten können. Danach kommen gleich zwei schwierige Auswärtspartien. Von daher sollten wir von Beginn an hellwach sein, um einen guten Start hinzulegen“, so SSV-Coach Norbert Scheinert.

1. Spieltag Nord (17.08.2019): VfB Ottersleben - Grün-Weiß Ilsenburg TuS Magdeburg - TuS Bismark Ummendorfer SV - Union Schönebeck MSV Börde - MSC Preussen SV Staßfurt - Havelwinkel Warnau Möringer SV - SV Irxleben SSV 80 Gardelegen - BW Niegripp Blankenburger FV - Union Heyrothsberge

2. Spieltag Nord (24.08.2019): BW Niegripp - Möringer SV SV Irxleben - SV Staßfurt Havelwinkel Warnau - MSV Börde MSC Preussen - Ummendorfer SV Union Schönebeck - TuS Magdeburg TuS Bismark - Blankenburger FV Union Heyrothsberge - VfB Ottersleben Grün-Weiß Ilsenburg - SSV 80 Gardelegen

3. Spieltag Nord (31.08.2019): VfB Ottersleben - SSV 80 Gardelegen TuS Magdeburg - MSC Preussen Ummendorfer SV - Havelwinkel Warnau MSV Börde - SV Irxleben SV Staßfurt - Blau-Weiß Niegripp Möringer SV - Grün-Weiß Ilsenburg Union Heyrothsberge - TuS Bismark Blankenburger FV - Union Schönebeck

4. Spieltag Nord (14.09.2019): Blau-Weiß Niegripp - MSV Börde SV Irxleben - Ummendorfer SV Havelwinkel Warnau - TuS Magdeburg MSC Preussen - Blankenburger FV Union Schönebeck - Union Heyrothsberge TuS Bismark - VfB Ottersleben SSV 80 Gardelegen - Möringer SV Grün-Weiß Ilsenburg - SV Staßfurt