Klötze l In der Zinnberghalle gingen neun Mannschaften an den Start, die sich in zwei Gruppen mit anschließender Finalrunde duellierten. Am Ende setzte sich dabei die A-Jugend durch. Der Verbandsligist konnte im Finale die erste Herrenmannschaft deutlich mit 5:0 in die Schranken weisen.

Gruppe A

In der Gruppe A waren die A-Junioren das Maß der Dinge. Alle vier Partien konnten die 07er deutlich gewinnen, weshalb das Halbfinalticket die logische Konsequenz war. Der Kampf um den zweiten Rang war dann schon deutlich spannender. Am Ende setzte sich die erste Männermannschaft mit 5:0 gegen die Traditionsmannschaft durch und sicherte sich dadurch den zweiten Rang. Dahinter folgten die Traditionsmannschaft, die B/C-Junioren und das Freizeitteam.

Gruppe B

In der Gruppe B gingen nur vier Teams an den Start. Die Altherren und die zweite Männermannschaft gingen beide als Favorit in diese Gruppe und wurden diese Rolle mit jeweils sieben Punkten auch gerecht. Allerdings verbuchten die Oldies das bessere Torverhältnis und beendeten die Vorrunde deshalb als Erster. Dahinter landeten das Trainerteam und die Handballer.

Halbfinale

In den anschließenden Halbfinalpartien blieben Überraschungen weitestgehend aus. Während sich die A-Jugend mit 8:1 gegen die zweite Männermannschaft durchsetzte, konnte die erste Männermannschaft mit 3:1 gegen die Altherren gewinnen. So kam es im Finale zur Neuauflage der Vorrundenpartie zwischen den Mühl-Schützlingen und der Kreisoberliga-Vertretung. Nachdem sich die Youngsters in der Vorrunde mit 5:1 durchsetzten, hieß es dieses Mal sogar 5:0.

Anschließend fand die Siegerehrung statt. Dabei wurden aber nicht nur die Mannschaften geehrt, sondern auch Einzelauszeichnungen verliehen. So wurde Felix Reek von der B/C-Jugend zum besten Keeper und Thoralf Könnig von den alten Herren zum besten Spieler gewählt. Philipp Homeier vom Turniersieger sicherte sich mit 14 Treffern die Torjägerkanone.

KfV-Präsident ehrt VfB-Funktionäre

Außerdem war auch der KFV-Präsident Heinrich Piep anwesend und nahm ebenfalls noch ein paar Ehrungen vor. So wurden Robert Liebelt (Jugendtrainer), Andreas Brune (Altherren-Spieler, Betreuer im Juniorenbereich) und Fred „Schwengel“ Steffens, der bereits seit 1981 dem Verein angehört und aktuell die Pflege der Rasenplätze betreut, ebenfalls ausgezeichnet.

Endstand

1. A-Jugend 22:3 / 12

2. 1. Männer 11:10 / 5

3. Tradition 9:16 / 4

4. B/C-Jugend 12:17 / 3

5. Freizeit 7:15 / 2

Gruppe B:

Endstand:

1. Altherren 11:5 / 7

2. 2. Männer 7:3 / 7

3. Trainerteam 4:8 / 3

4. Handball 3:9 / 0

Halbfinale

A-Jugend - 2. Männer 8:1

1. Männer - Altherren 3:1

Spiel um Platz 3:

2. Männer - Altherren 2:3

Finale

A-Jugend - 1. Männer 5:0

Bester Torwart: Felix Reek (C-Jugend).

Bester Spieler: Thoralf Könnig (Altherren).

Bester Torschütze: Philipp Homeier (A-Jugend/14).