Mieste l Nach zwei Auswärtsaufgaben trifft die Mannschaft unter der Leitung von Torsten Wagner auf den Post SV Magdeburg in der heimischen Heinrich-Heine-Straße.

Selbstvertrauen für das Spiel dürfte der Auftritt beim HC Güsen geweckt haben. Der 26:23-Erfolg sorgte für positive Stimmung bei den Mannen aus Mieste, die in der Regel ihre Punkte eher zu Hause holen, als auswärts:,,Wir freuen uns auf das erste Heimspiel. Vor unseren eigenen Fans wollen wir die nötigen Prozente rausholen, um einen spielerisch starken Gegner, in einer wohl temporeichen Partie zu bezwingen“, so Trainer Domenic Soeder.

Der Post SV Magdeburg belegt derzeit Rang sechs in der Liga und zerlegte am vergangenen Spieltag mit dem HV Stendal ausgerechnet den Gegner, gegen den es eine empfindliche Auswärtsschlappe für die HSG zum Auftakt gab. Die Handballer der HSG dürften sich nur ungern an jenes Spiel erinnern.