Oebisfelde l Im Kellerduell bezwangen die auf dem vorletzten Platz rangierenden Oebisfelder in der heimischen Hans-Pickert-Halle das Schlusslicht Barleber HC mit 16:13. Zur Pause lagen die Gäste noch mit 5:4 vorn. Das Hinspiel hatten die jungen Allerstädter noch deutlich mit 24:7 für sich entscheiden können.

Im ersten Abschnitt sah die treue Anhängerschaft der SVO-Jungen eine sehr zäh geführte Begegnung. Auf beiden Seiten war die Fehlerrate extrem hoch - im Aufbau und vor allem beim Abschluss. Tore waren daher Mangelware.

Zwar gingen die Allerstädter in der dritten Minute durch Anton Kohlhas mit 1:0 in Führung, doch dann geschah im SVO-Lager in puncto Torewerfen zunächst nicht mehr viel. Erst in der 13. Minute fiel das nächste Tor der Gastgeber. Erneut war Anton Kohlhas erfolgreich. Er traf zum 2:2-Ausgleich.

Gäste führen zur Halbzeit

Wie erwähnt hatten auch die Gäste Schwierigkeiten beim Abschluss. Aber sie lagen zur Halbzeit mit 5:4 vorn.

Die Partie wurde im zweiten Durchgang dann jedoch ansehnlicher. Die Fehler wurden weniger und der SVO nahm nach dem 5:5 durch Judie Khalil endlich die Initiative und konnte sich Schritt für Schritt absetzen.

Spannung bis zum Spielende

Als Jesse Neuling vier Minuten vor Abpfiff auf 14:9 erhöht hatte, war alles klar. Der BHC kam noch einmal auf 13:15 heran, doch Anton Kohlhas band mit dem 16:13 den Sack zu.

Statistik

SV Oebisfelde: Keller, Gerloff - Stangel, Siegmund, Hampel (1), Wenzel, Müller, Kohlhas (5), Trikaliotis (1), Göhler, Neuling (3), Khalil (4), Knepper (2/2), Sahr.

Siebenmeter: 2/2;

Zeitstrafen: 0.