Niederndodeleben/Oebisfelde l Denn aufgrund eines Treffer von SVO-Kreisläuferin Beatrice Franke stand es in der 58. Minute 27:26 für die Gäste von der Aller. Doch dem TSV, der um die Meisterschaft mitkämpft, antwortete noch einmal. Anna-Lena Kudwin netzte elf Sekunden vor der Schluss-Sirene zum 27:27 ein. Dann war Schluss.

Hatten die Oebisfelderinnen nun einen Punkt gewonnen, oder verloren? Eher wohl verloren. Die SVO-Sieben drückte der Begegnung lange Zeit ihren Stempel auf und sah speziell ab der Halbzeit bis zur 45. Minute wie der Gewinner aus. So führten die Gäste nach einem Doppelschlag von Franziska Dietz in Minute 38 mit sieben Toren (19:12). Auch in der erwähnten 45. Minute war der Vorsprung noch komfortabel, da Annika Brosig zum 21:15 getroffen hatte. Doch dann ging der Faden, auch durch zwei Zeitstrafen, verloren. Der TSV holte Tor um Tor auf und kam noch zum Punktgewinn.

Statistik

SV Oebisfelde: Hübe, N. Gerlach - Stöter, H. Langbartels, Brosig (1), Dietz (3), P. Gerlach (3/2/47. Rote Karte), Müller (5), Linhardt (2), Schröder, Franke (4), Wagner (6), Beneke (3/1).

Siebenmeter: 4/3;

Zeitstrafen: 6.